Sambia Reisen – Reisen in wilde Nationalparks mit African Dreamtravel

Sambia, das Land der rauschenden Wasserfälle

Neben dem Besuch der majestätischen Viktoria-Fälle geht die Faszination von Sambia Reisen vom Besuch seiner Nationalparks aus. Am bekanntesten ist wohl der 1972 gegründete South Luangwa-Nationalpark, benannt nach seiner Lage jenseits des Luangwa-Flusses. Beachtlich ist der hiesige Bestand an Elefanten und Büffeln, von denen mehrere hundert Exemplare gezählt wurden. Ebenso ansehnlich ist die Population der Flusspferde und Nilkrokodile. Aber auch sehr seltene und besonders bedrohte Tierarten sind hier zu Hause. Mit nur noch ca. 550 Exemplaren haben die Thornicroft-Giraffen sowie die nur hier existierenden Crawshay-Zebras und Cookson-Gnus ein Refugium gefunden. Das 9050km² umfassende Areal zählt zu den exzellentesten Hotspots für Tierfotografie in ganz Afrika und verfügt mit zahlreichen Camps, Lodges und einem von Air Malawi angeflogenen Flugplatz über eine gut ausgebaute Infrastruktur. Diese Beschreibung trifft auf eindrucksvolle Art und Weise auf Sambia zu. So sprudelnd sich die lebensspendenden Flussläufe des Sambesi, des Kongo und ihrer zahlreichen Nebenflüsse in Kaskaden über die Landschaften ergießen, so reich ist auch die Artenvielfalt des Binnenstaates im südlichen Zentralafrika. Seinen Namen erhielt der seit 1964 vom Vereinigten Königreich unabhängige Staat vom mächtigen Fluss Sambesi, welcher im Norden Sambias entspringt. Der Strom wird im großen Karibasee aufgestaut und bildet in seinem Verlauf eine natürliche Grenzlinie zu den südlichen Nachbarn Botswana, Namibia und Simbabwe, wo er mit den berühmten Viktoriafällen eines der faszinierendsten Naturschauspiele Afrikas darstellt.
Über große Teile des Landes erstrecken sich Savannen, die hier als Miombo, also als weit stehende Waldsavanne mit verschiedenen Arten von Johannisbrotbäumen bekannt sind. Das Relief Sambias ist von verschiedenen Hochebenen (zwischen 1000 und 1400 Metern) und Gebirgen (bis zu 2339 Metern) geprägt. Lediglich der Westen, ein Teil der Kalahari, bildet flachere Sandlandschaften aus.

Kurzinformationen

  • Hauptstadt: Lusaka
  • Visum : Visum notwendig, Kosten 50,- US$, Einreise mit dem normalen deutschen Reisepass möglich
  • Flughafen: u.a. Int. Flughafen Lusaka, Livingstone
  • Flüge : South African Airways ab 800,- € nach Victoria Falls / Air Malawi / Lufthansa / Äthiopien Airways u.v.m.
  • Flugzeit: 10,5 Stunden
  • Zeitverschiebung: Keine
  • Beste Reisezeit, die Trockenzeit von April bis Oktober / Von Mai bis August ist es zwar auch trocken, doch die Temperaturen sind vor allem abends und nachts unangenehm niedrig / Regenzeit von November bis März nicht empfehlenswert.
  • Impfungen : Keine besonderen Impfungen notwendig, Malariaprophylaxe dringend empfohlen.
  • Währung : Sambische Kwacha
  • Sprache : Landessprache Englisch
  • Ø Lufttemperatur : 16°C – 35°C
  • Ø Wassertemperatur : Keine Badegewässer
  • Ø Niederschlag : 20 mm – 350 mm

REISEINFOS SELBSTFAHRER GRUPPENREISEN


Klimainformationen für Reisen nach Sambia

Bedingt durch seine Höhenlage fällt das tropische Klima relativ gemäßigt aus. Dies beschert einem Urlaub mit Safari in Sambia trotz der Äquatornähe angenehmere Temperaturverhältnisse. In Abhängigkeit von den Niederschlägen lassen sich drei Jahreszeiten unterscheiden. Die günstigste Reisezeit herrscht während der kühleren Trockenphase, welche von Mai bis September andauert. Die mittleren Werte liegen dabei zwischen 15 und 27 Grad. Während der Monate Juni und Juli kann das Thermometer nachts sowie in den Morgenstunden auch auf deutlich einstellige Werte sinken. Im Oktober und November, der heißen Trockenzeit, steigen die Durchschnittstemperaturen auf 24-32°C an.

Im Dezember läuten erste tropische Stürme und teilweise heftige Starkregen die feucht-heiße Regenperiode ein, die mit Durchschnittswerten zwischen 27 und 38°C bis April anhält. Hinsichtlich der Niederschlagsverteilung ist ein Nord-Süd-Gefälle auszumachen; während im Süden um die 750mm Regen pro Quadratmeter fallen, liegt die Niederschlagsmenge im Norden mit 1400mm fast doppelt so hoch. Weitere Reiseinformationen für Sambia finden Sie auf unserer Webseite. Falls Sie eine Safari in Kenia planen – Kenia Safarireisen finden Sie auf unserer Webseite

Karte wird geladen - bitte warten...

Lusaka: -15.250070, 28.265823
Lower Zambezi National Park: -15.336041, 29.600262
Lake Kariba: -16.521532, 28.852615
Kafue-Nationalpark: -14.495448, 26.091843
Liuwa-Plain-Nationalpark: -14.517440, 22.431040
Sioma-Ngweizi-Nationalpark: -17.338035, 23.500855
Livingstone - Victoria Falls: -17.851832, 25.827270
South Luangwa National Park: -12.990408, 31.555955
Luambe National Park: -12.540863, 32.255081
Bangweulu Wetlands: -11.900905, 30.331695
Isangano National Park: -11.113999, 30.572658
Nsumbu-Nationalpark: -8.740771, 30.332164
Lusenga Plain National Park: -9.395301, 29.167038