Reisen nach Tansania – erleben Sie Tierparadiese, Trekkingtouren und Traumstrände

Tansania – das Safariparadies Nr. 1 in Afrika

Unvergleichlich ist der Tierreichtum, den Sie auf einer Tansania Safari im weltberühmten Serengeti-Nationalpark erleben können.  Trekkingtouren auf dem Kilimandscharo-Bergmassiv lassen Sie vom Dach Afrikas auf die weiten Savannenebenen blicken. Gut verbinden lässt sich ein Festland-Aufenthalt mit einem fantastischen Urlaub in Sansibar. Ein Urlaub in Tansania eröffnet eine Vielzahl an Möglichkeiten – vor allem für (ent)spannende, abwechslungsreiche Kombinationsreisen. Tansania lässt sich ideal mit einer Kenia Safarireise kombinieren. Kombireisen Tansania und Kenia finden Sie bei unseren Reisevorschlägen.

Regionen und Klima Tansania

Im Osten Tansanias erstreckt sich ein 800 Kilometer langer, bis zu 65 Kilometer breiter Küstenabschnitt mit vorgelagerten Korallenriffen. In einem Delta durchfließt Tansanias längster Fluss Rufiji einen der weltweit größten Mangrovenwälder, ehe er in den Indischen Ozean mündet. Die Küstenregion unterliegt ganzjährig einem tropischen Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit über 70% und Temperaturen zwischen 25 und 31°C. Vergleichbar gestalten sich die Bedingungen um die niederschlagsreichen großen Seen des Landes. Westlich des Küstenstreifens macht das zentrale Hochplateau (900-1800m) einen Großteil des tansanischen Binnenlandes aus. Das Kontinentalklima der hier sowie im Süden und Westen vorherrschenden Savannenregionen ist trocken-heiß und erreicht des Öfteren 35°C. In Arusha oder Moshi können die Werte auch auf knapp 40° ansteigen und sich nachts halbieren. In der Serengeti schwanken die Tageswerte zwischen 21 und 26°C, während die Nachtwerte auf 9-14°C abkühlen. Das Zentralplateau zeichnet sich durch geringere Luftfeuchtigkeit, aber stärkere Temperaturschwankungen aus. Je höher die Lage, desto frischer die Temperaturen, besonders nachts. Im Südwesten liegen die kühleren und regenreichen Southern Highlands; auch im Norden und Westen erstrecken sich Berglandschaften. In den Usambara-Bergen nordwestlich der Küstenstadt Tanga herrscht gemäßigteres Klima mit kühleren Durchschnittstemperaturen um die 22°C. Als Teil des Großen Ostafrikanischen Grabenbruchsystems ragt das vulkanische Kilimandscharo-Massiv nahe der Grenze zu Kenia 5895 Meter in den Himmel.

Tansanias Klima wird durch vier Jahreszeiten mit zwei Regenzeiten beeinflusst: eine große Regenzeit zwischen März und Mai und eine kleine von September bis November. Die tropische Wintersaison reicht von Juni bis August. Von November bis März dauert der Sommer an. Die unterschiedlichen regionalen Klima-Ausprägungen sind vor allem durch die Höhenlage bedingt.

Kurzinformationen

    • Hauptstadt: Dodoma
    • Visa : Visum notwendig 50 $, bei der Einreise erhältlich
    • Flughafen: Dar es Salaam Airport oder Kilimanjaro Airport
    • Flugzeit: 13,5 Stunden plus eventueller Zwischenstops
    • Fluglinien : Türkish Airways ab 570,- € / Äthiopien Airways / Lufthansa
    • Zeitverschiebung: 1 Stunde vor MEZ
    • Beste Reisezeit: Als am angenehmsten gelten die Monate Juni bis September, in Juli und August fallen auch die großen Tierwanderungen in der nördlichen Serengeti, der Norden Tansanias kann auch von Dezember bis Februar besucht werden. Die touristische Hauptsaison für Tansania liegt in den Monaten Juli und August.
    • Impfungen : Gelbfieber vorgeschrieben, Malariaprophylaxe notwendig
    • Landessprache : Swahili  / Englisch
    • Währung : Tansania Schilling
    • Ø Lufttemperatur : 28°C – 35°C
    • Ø Wassertemperatur : 25°C – 28°C
    • Ø Niederschlag : 10 mm – 400 mm / 1-18 Regentage

REISEINFOS   SAFARIREISEN   SANSIBAR


Sehenswertes und Aktivitäten bei Reisen nach Tansania

Bekannt wurde Tansanias größtes Naturreservat 1960 durch die beiden Tierfilmer Bernhard Grzimek und seinen Sohn Michael. “Serengeti darf nicht sterben” bebilderte eindrucksvoll den außerordentlichen Tierreichtum und wurde als bester Dokumentarfilm mit dem Oscar geadelt. Das 30.000 Quadratkilometer umfassende Areal zwischen dem Victoriasee und Arusha erstreckt sich über Tansania und Kenia. Jedes Jahr wird die Serengeti Schauplatz eines unbeschreiblichen Naturspektakels. Erleben Sie eine Tansania Safari zur Zeit der großen Migration, bebt die Erde unter den Hufen von Hunderttausenden Gnus, Antilopen, Büffeln und Zebras, die zu den Weidegründen der Masai-Mara ziehen.

Der Ngorongoro-Krater am Ostrand der Serengeti misst im Durchmesser rund 20 Kilometer und liegt auf 1700 Metern. Die bis zu 600 Meter hohen Kraterwände rahmen den eingestürzten Vulkankegel ein und bilden eine Barriere um das Schutzgebiet. Rund 25.000 Vertreter großer Säugetier-Arten bevölkern den Einsturzkrater, darunter mächtige Huftierherden von Gnus, Zebras, Antilopen, aber auch viele Raubtiere wie Leoparden, Löwen und Hyänen. Mit 50.000 Quadratkilometern Fläche ist das Selous Game Reserve südwestlich von Daressalam eines der tierreichsten afrikanischen Schutzgebiete. Durch das vielgestaltige Landschaftsbild mit Baumsavannen (Miombo), Sumpfgebieten, Akazien-Wäldern und Canyons schlängelt sich der Rufiji River. Bedrohte Arten wie Spitzmaulnashörner, Geparden oder die sehr seltenen Afrikanischen Wildhunde kommen hier in hoher Dichte vor. Auch große Elefantenherden, Giraffen, Nilpferde und Krokodile durchstreifen das größte Wildschutzgebiet Afrikas.

loading map - please wait...

Ruhaha Nationalpark: -7.395465, 34.949689
Mikumi Nationalpark: -7.339901, 37.081410
Usungu Nationalpark: -7.892130, 33.874640
Uwanda Game Reserve: -8.347793, 32.348245
Katavi Nationalpark: -6.879922, 31.123405
Serengeti Nationalpark: -2.314231, 34.819727
Ngorongoro Conservation Area: -2.967338, 35.455353
Lake Manyara Nationalpark: -3.491417, 35.825527
Tarangire-Nationalpark: -3.949431, 35.872655
Arusha: -3.387005, 36.683049
Dar es Salaam: -6.789360, 39.200044
Mount Kilimanjaro National Park: -3.054184, 37.288070
Mkomazi National Park: -4.133777, 38.136198
Sansibar: -6.138556, 39.218379

Bei Wanderern und Bergsteigern ist der Kilimandscharo-Nationalpark ein beliebtes Ziel und gehört ebenso wie die drei genannten Reservate zum UNESCO-Weltnaturerbe. Mit 5895 Metern ist der Kibo die höchste Erhebung ganz Afrikas. Kibo bedeutet in der tansanischen Nationalsprache Kiswahili “der Helle” – was auf die schneebedeckte Krone des majestätischen Berges anspielt. Nicht zu unterschätzen sind die Gefahr der Höhenkrankheit und die Temperaturunterschiede gegenüber dem Umland von bis zu 50°C. Wichtig sind beim Aufstieg ausreichende Akklimatisierungsphasen. Das Land hat Anteil an den drei größten Binnengewässern Afrikas – lohnenswerte Ziele für Wassersportbegeisterte. Im Grabenbruch zwischen der Demokratischen Republik Kongo und Westtansania bildet der Tanganjikasee das größte und tiefste Süßwasser-Reservoir des Kontinents. Neben Uganda und Kenia ist auch Tansania Anrainerstaat des Victoriasees, der etwa die Größe Bayerns hat. Rund 550 verschiedene Fischarten tummeln sich darin – fast dreimal so viele wie in ganz Europa. Ein Teil des malerischen Malawi– oder Nyasa-Sees reicht erstreckt sich bis nach Südtansania. Traumstrände zum Baden erwarten Sie in Sansibar.


Unsere verschiedenen Tansania Reisen

Luxus Safari nach Kenia und Tansania
Länderkombi
Reise-Code: TAGRPRBE

12 Tage Luxus Safari nach Kenia und Tansania

Luxus Safari nach Kenia und Tansania Diese Luxus Safari nach