Beste Reisezeit für Malawi – genießen Sie “The warm Heart of Africa”



Gleichbleibende Temperaturen durch die Nähe zum Äquator

Malawi ist ein Land im Südosten von Afrika ohne Zugang zum Meer. Wenn Sie das Land bereisen möchten, erleben Sie herrliche Landschaften, die besonders nach dem Ende der Regenzeit in einer prächtigen Blüte stehen. Auf einer Safari beobachten Sie seltene Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum. Eine Reise nach Afrika erfordert eine sehr gute Planung, und so ist es wichtig, dass Sie die beste Reisezeit für Malawi kennen. Das Land liegt klimatisch betrachtet in den wechselfeuchten Tropen. Dies bedeutet, dass es eine Regenzeit und eine Trockenzeit gibt. Die Nähe zum Äquator sorgt in einigen Monate für sehr hohe Temperaturen, die von Europäern als belastend empfunden werden können. Hinzu kommt eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit in den Monaten der Regenzeit. Malawi hat eine sehr lange Regenperiode. Sie kann bis zu acht Monate im Jahr andauern. Insgesamt werden, wie in Europa, vier Jahreszeiten unterschieden. Da sich Malawi auf der Südhalbkugel der Erde befindet, gleichen die Jahreszeiten denen in Europa nicht.

Möchten Sie eine Reise nach Malawi planen, ist es wichtig, dass Sie sich auf hohe Temperaturen einstellen. Das ganze Jahr über liegen die Tagestemperaturen zwischen 26 und 32 Grad Celsius. Im Südwinter, der in den Monaten April bis September angesiedelt ist, betragen die Durchschnittstemperaturen 26 Grad Celsius. Dies wird in Europa mitunter bereits als sehr heiß empfunden. Reisen Sie hingegen im Südsommer nach Malawi, steigt das Thermometer regelmäßig über 30 Grad Celsius. Hinzu kommt er Regen und die hohe Luftfeuchtigkeit. Aus diesen Gründen sollten Sie Ihre Reise vorzugsweise im Südsommer zwischen April und September planen. In diesen Monaten ist es nicht ganz so heiß und überwiegend trocken.


Kurzinformationen zur besten Reisezeit für Malawi

Die besten Reisemonate in vielen Gebieten

Mai bis September

Beste Reisezeit für Safaris

Mai bis Juli


Vier Jahreszeiten in Malawi

Experten unterscheiden im Verlauf eines Jahres vier verschiedene Perioden, die in Anlehnung an die europäischen Jahreszeiten ähnlich bezeichnet werden. Die kühle Saison, die für den Europäer am angenehmsten empfunden wird, beginnt im Mai und dauert etwa bis Mitte August an. In dieser Zeit ist es trocken und die Temperaturen entsprechen dem europäischen Sommer. Es ist die beste Reisezeit für Malawi, wenn Sie auf einer Safari Tiere und herrliche Landschaften erleben möchten. Im Gegensatz zu anderen afrikanischen Ländern ist Malawi mit einer wilden grünen Natur in hohem Maße gesegnet. Diese erblüht nach der Regenzeit und steht während der sogenannten kühlen Jahreszeit in Malawi in ihrer schönsten Pracht.

Heiße Jahreszeit von August bis November

In der Mitte des Monats August beginnt in Malawi die heiße Jahreszeit. Zwar ist in diesen Monaten auf der Südhalbkugel immer noch Winter. Da das Land jedoch dicht am Äquator liegt, kann es mit Temperaturen von über 30 Grad Celsius tagsüber sehr heiß werden. Auch die Luftfeuchtigkeit erhöht sich bereits, denn die Regenzeit steht unmittelbar bevor.

Regenzeit bis in den April

Während der Regenzeit können die Niederschläge regional bis zu 3.000 mm im Jahr sehr stark ausfallen. Dies betrifft vor allem die Höhenlage in der Nähe vom Njassa-Graben und am Mulanje-Massiv. In anderen Regionen, die sich im sogenannten Regenschatten befinden, werden im Jahresmittel nur bis zu 750 mm Niederschlag gemessen.
Während des Aprils lässt die Regenzeit langsam nach und es folgt die Nachregenzeit als vierte Jahreszeit. Sie erstreckt sich bis in den Mai.

Regionale Unterschiede bei der Witterung in Malawi

Aufgrund der besonderen Lage gibt es innerhalb des Landes starke regionale Unterschiede, was das Wetter betrifft. In der Nähe der Berge fällt während der Regenzeit deutlich mehr Niederschlag und die Temperaturunterschiede zwischen dem Tag und der Nacht sind sehr groß. Auch die Luftfeuchtigkeit kann in der Nähe der Berge mit bis zu 100 Prozent sehr viel höher sein als in den tiefer gelegenen Regionen.
Ein sehr beliebtes Ziel für Reisende, die ihren Urlaub in Malawi verbringen, ist der Malawi-See. Dieser hat ebenso wie die Gebiete im Süden, die deutlich tiefer gelegen sind, ein ganz eigenes Klima. Die Temperaturen sind in diesen Regionen um einige Grad Celsius höher und können in der Nacht deutlich fallen. Außerdem ist es entlang des Sees und im Süden des Landes trockener und auch während der Wintermonate recht schwül.
Klimatabelle Malawi

Beste Reisezeit für Malawi

Haben Sie die Möglichkeit, Ihre Reise frei zu planen, liegt die beste Reisezeit für Malawi in den Monaten Mai und Juni. In dieser Zeit erleben Sie auf der Südhalbkugel einen warmen Winter mit Temperaturen um die 26 Grad Celsius. Speziell für Malawi gilt, dass das Land in diesen Monaten, kurz nach der Regenzeit, in einer sehr grünen Pracht erstrahlt. Auch für die Beobachtung von Tieren ist das Klima ideal. Wenn es Ihnen möglich ist, sollten Sie Ihre Reise im Mai oder im Juni planen. Da sich die Wetterbedingungen in Malawi auch regional stark unterscheiden, ist es wichtig, dass Sie die Reisezeit auch von Ihrem Urlaubsziel abhängig machen. Da es entlang des Malawi-Sees trockener ist, können Sie dieses Ziel auch während der Regenzeit gut bereisen.

Falls Sie für Ihren Namibia Urlaub eine oder mehrere Aktivitäten buchen möchten schauen Sie bei unserer Webseite www.namibia-informationen.de vorbei. Kenia Reisen finden Sie auf www.kenia-safarireisen.de


REISEINFOS SELBSTFAHRER GRUPPENREISEN