Beste Reisezeit für Botswana – Urlaub in der Savanne erleben


Botswana liegt in der Mitte des südlichen Afrikas. Das Klima wird von Experten als sehr heiß und trocken beschrieben. Entsprechend karg ist die Landschaft. Weite Savannen und Halbwüsten prägen das Land. Wenn Sie das ursprüngliche Afrika entdecken und seltene Tiere in ihrem ursprünglichen Lebensraum entdecken möchten, ist Botswana als Urlaubsziel für Sie ideal. Die beste Reisezeit für Botswana liegt im Südwinter, also in den europäischen Sommermonaten. In dieser Zeit ist das Klima nicht so heiß und für einen Europäer sehr angenehm. Dennoch müssen Sie das ganze Jahr über mit großen Temperaturunterschieden zwischen dem Tag und der Nacht rechnen. Diese können bis zu 20 Grad Celsius betragen. Dies sollten Sie insbesondere dann berücksichtigen, wenn Sie an einer Safari teilnehmen und unter freiem Himmel übernachten möchten.
Wie in anderen tropischen Ländern werden auch in Botswana eine Regen- und eine Trockenzeit unterschieden. Die Regenzeit fällt in die Monate des Südsommers von Oktober bis März. Wenn Sie in dieser Zeit nach Botswana reisen möchten, müssen Sie sich tagsüber auf sehr heiße Temperaturen von mehr als 35 Grad Celsius einstellen. Auch die Nächte bieten mit 20 Grad Celsius nicht wirklich eine Abkühlung. Die Niederschlagsmengen sind mit maximal 500 mm pro Jahr sehr gering. In einigen Landesteilen werden nur 250 mm im Jahr gemessen. Oftmals gehen die Niederschläge sehr kurz in Form eines Platzregens ab. Gewitter sind auch möglich. Es kommt jedoch selten zu Überschwemmungen, sodass Sie in Botswana auch während der Regenzeit Ihren Urlaub ohne erhebliche Einschränkungen planen können.



Kurzinformationen zur besten Reisezeit für Botswana

Die besten Reisemonate für Tierbeobachtungen

Juni bis Oktober

Die beste allgemeine Reisezeit

April bis Mitte November


Regenzeit und Trockenzeit in Botswana

Das Klima in Botswana ist durch eine recht große Trockenheit geprägt. In der Folge beginnt die Regenzeit erst im Laufe des Monats Dezember, inmitten des Südsommers. Sie wird begleitet von Temperaturen von 35 Grad Celsius am Tag und sehr warmen Nachttemperaturen, die nur selten unter die Marke von 20 Grad Celsius sinken. Die Luftfeuchtigkeit steigt mit den Niederschlägen an und kann bis zu 80 Prozent betragen. Dies wird von Europäern als sehr schwül und drückend empfunden, vor allem in Verbindung mit den hohen Temperaturen. Da die Niederschläge jedoch nicht so häufig heruntergehen und gemessen an ihrem Zeitraum sehr kurz sind, können Sie auch in der Weihnachtszeit nach Botswana reisen. Die Regenperiode dauert bis März an. Dann werden die Niederschläge weniger, die Temperaturen sinken und die Übergangsphase zum Südwinter und damit zur Trockenzeit beginnt.
Die Trockenzeit von April bis Dezember ist in Botswana sehr lang. Wenn Sie eine Reise in das Grenzgebiet unternehmen, wo sich die Kalahari Wüste befindet, werden Sie auch in der Regenzeit kaum einen heftigen Schauer wahrnehmen. Hier liegt die Niederschlagsmenge bei geringen 100 mm im Jahr. Die Planung einer Wüstensafari mit einem kundigen Führer ist demnach auch in der Regenzeit möglich.

Große Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht

Stellen Sie sich bei der Vorbereitung auf Ihre Reise nach Botswana auf sehr große Temperaturunterschiede zwischen den Tag- und den Nachttemperaturen ein. Vor allem im Südwinter, der in die europäischen Sommermonate fällt, kann es nachts sehr kalt werden, obwohl die Temperaturen am Tag auf über 20 Grad Celsius ansteigen. Viele Besucher möchten an einer Safari teilnehmen, die durch die großen Nationalparks führt und über mehrere Tage andauert. Da Sie oftmals in mobilen oder provisorischen Unterkünften übernachten, ist es wichtig, dass Sie warme Bekleidung mitnehmen.

Beste Reisezeit für Botswana

In Bezug auf das Wetter liegt die beste Reisezeit für Botswana in den Monaten Juni und Juli. In dieser Zeit liegen die Temperaturen im angenehmen Bereich von 25 Grad Celsius am Tag. In der Nacht können sie bis zu 20 Grad Celsius sinken. Sie erleben viele Sonnenstunden und reisen in einer Zeit in das afrikanische Land, in der nur sehr wenig Regen fällt.
Möchten Sie dem europäischen Winter entfliehen, können Sie auch den Südsommer wählen und zwischen Dezember und Februar nach Botswana reisen. Richten Sie sich jedoch darauf ein, dass eine Safari in diesen Monaten in der Regel nicht oder nur sehr eingeschränkt angeboten wird. Die hohen Temperaturen haben einen Rückgang der Buchungen zur Folge, sodass es Reiseveranstalter gibt, die ihr Angebot in diesen Monaten komplett einstellen. Auch die Regenfälle können Probleme bereiten. Sie sind zwar örtlich sehr stark begrenzt und setzen seltener ein als in anderen tropischen Ländern. Dennoch können sie punktuell so heftig ausfallen, dass Straßen oder einzelne Regionen nicht passiert werden können.
Zwischen Anfang Dezember und Mitte Januar gibt es aufgrund der Schulferien in Botswana einen sehr regen Inlandstourismus. Merken Sie sich deshalb als beste Reisezeit für Botswana die Monate April bis Oktober vor. Die Planung einer Safari ist von Juli bis Oktober empfehlenswert. Falls Sie für Ihren Namibia Urlaub eine oder mehrere Aktivitäten buchen möchten schauen Sie bei unserer Webseite www.namibia-informationen.de vorbei. Kenia Reisen finden Sie auf www.kenia-safarireisen.de


REISEINFOS SELBSTFAHRER GRUPPENREISEN
MOBILE SAFARIS FLUGSAFARIS LODGES

Unsere Botswana Reisen