Nata Sanctuary

Nata Sanctuary

Das Nata Sanctuary ist Botswanas erstes Schutzprojekt, welches auf der Basis einer Gemeinschaft gründet. Betrieben und geleitet wird es von Einwohnern aus vier hiesigen Dorfgemeinschaften (Manxotae, Maphosa, Nata und Sepako). Nata Sanctuary stellt ein effektives Beispiel dafür, dass es eine nicht konsumorientierte Nutzung des Wildbestandes gibt. Jeglicher finanzielle Erlös kommt direkt den Dorfgemeinschaften zugute. Sämtliche Einnahmen im Schutzgebiet durch die Tourismuswirtschaft werden unter den vier Gemeinschaften aufgeteilt. Sie verwenden ihre verfügbaren Geldbestände für Projekte in der Entwicklung, über die sie selbst beschließen und welche von ihnen benötigt werden. Für die Errichtung des Schutzgebietes haben die vier Dörfer freiwillig ihre ca. 3.000 Rinder in ein Gebiet umgesiedelt, welches außerhalb liegt. Im Jahr 1993 eröffnete das Nata Sanctuary für Touristen und im selben Jahr wurde es bereits mit der Auszeichnung Tourismus für die Zukunft (Tourism for Tomorrow) geehrt. Das Schutzgebiet verfügt über eine 250 km² große Gesamtfläche, welche zum einen aus Pfannen besteht und zum anderen aus Grasland. Die Pfannen sind hier leicht zu erreichen und für Touristen gibt es hier einige Campingeinrichtungen, die sowohl preisgünstig als auch herzlich sind. Während der Hochsaison gibt es hervorragende Möglichkeiten um die Wildtiere und Vögel zu beobachten. Gänse, Pelikane, Flamingos und Enten scharren sich zu Tausenden um die Pfannen, wenn sie voll mit Wasser sind. Der Anblick wird Ihnen mit Sicherheit die Sprache verschlagen. Des Weiteren gibt es einen Beobachtungsplatz, der höher gelegen ist und Ihnen ein beeindruckendes Panorama ermöglicht.

© Copyright 2008-2019 African Dreamtravel, Germany, Am Drehmannshof 25, 47475 Kamp Lintfort - Website made in Germany · powered by Typisch Touristik GmbH