Baines‘ Baobabs

Baines‘ Baobabs

Vom Nxai-Pan-Nationalpark und seinem Eingang liegen in ca. 30 km Entfernung die Baines-Affenbrotbäume. Sie zählen zu einer der Attraktionen für die Touristen, in dieser Region Botswanas. Auf einer Insel oder Anhöhe haben Sie einen perfekten Ausblick auf die krustig-weiße Kudiakam-Pfanne. Außerdem befinden sich hier sieben Affenbrotbäume, die geradezu königlich herausragen. Benannt wurden sie nach dem Forscher Thomas Baines, der im 19. Jahrhundert hier unterwegs war. Über einhundert Jahre sind vergangen, seitdem Baines an genau dieser Stelle stand und vor der sich seit jeher kaum veränderten Landschaft ein Bild zeichnete. Thomas Baines war seines Zeichens Kartograf, Naturforscher, Forschungsreisender und Künstler. In den Jahren 1861 bis 1863 unternahm Baines zusammen mit dem Kollegen James Chapman eine zweijährige Expedition, beginnend von Namibia bis hin zu den Victoriafällen. Ihre Reisen unternahmen sie zu Fuß und mit Pferdegespannen. Geführt und begleitet wurden sie immer von Einheimischen, die entweder den Sans, Hottentotten oder Damaras angehörten. Bei ihren Reisen kam es immer wieder zu heiklen Situationen, die sie zu bewältigen hatten, und auch die harten Seiten der Wüste wie Krankheit, Hunger und Durst stellten sie auf harte Proben. Außerdem kam es öfters vor, dass sie von ihren Führern im Stich gelassen wurden und diese sogar noch die Vorräte stahlen. Doch jeglichen Schwierigkeiten und Problemen zum Trotz entstand ein Reisebericht, indem Baines das wunderbare und schöne Afrika voller Würde ehrt. Er beschreibt unter anderem das Gefühl, dass er während seiner ganzen Reisen nie die Bewunderung für die Gegenstände der Natur beiseitelassen konnte und er sich manchmal dabei erwischte wie er vorzugsweise einer Antilope nachschaute als sich um die Dinge zu kümmern, die hinter ihm waren. Die Zeichnung von Baines zeigen die kleine Insel mit dem blühenden Affenbrotbaum und Planwagen sowie Menschen die dabei sind ihre Pferde zu versorgen. Der Forschungsreisende hat Gemälde, Zeichnungen, Skizzen und Tagebücher hinterlassen, wovon jedes einzelne Dokument, ein einmaliger und faszinierender Zeitzeuge, einer elementaren Epoche der Historie Südafrikas ist.

© Copyright 2008-2019 African Dreamtravel, Germany, Am Drehmannshof 25, 47475 Kamp Lintfort - Website made in Germany · powered by Typisch Touristik GmbH