Walvis Bay

Walvis Bay  ist rund 30 Kilometer von Swakopmund in südlicher Richtung entfernt. Nach Walfish Bay führt eine traumhaft schöne Straße direkt am Meer entlang von mächtigen Dünen. Walfish Bay liegt an einer großen, weiten Lagune in der tausende von Seevögeln und Flamingos leben. Bei klarer Sicht erkennt man den schwarzweißen Leuchtturm auf der Spitze der Landzunge im Nordwesten der Lagune.

Walvis Bay wurde im Jahre 1793 durch die Kap Holländer gegründet ist aber bereits drei Jahre später von den Briten annektiert worden. 1910 wurde Walvis Bay Teil der südafrikanischen Union. Trotz der Unabhängigkeit von Namibia befand sich der einzige Tiefsee Hafen an der namibischen Küste zunächst im Besitz von Südafrika. 1994 stimmte dann der damalige Präsident de Klerk einer Rückgabe an Namibia zu.

Die geschäftige kleine Hafenstadt zählt ca. 50.000 Einwohner. Der Großteil ist im modernen Hafen Terminal und in der Fischindustrie beschäftigt die mit ihren Fängen weite Teile Namibias beliefert. Ausserdem wird in Walvis Bay auf 3500 Hektar großen Salzfeldern jedes Jahr ca. 400.000 Tonnen hochwertiges Salz gewonnen.

Das landschaftliche Highlight ist die Lagune von Walvis Bay. Die Lagune gehört zu den wichtigsten Feuchtgebiete im südlichen Afrika und ist Überwinterungsplatz für Tausende von Zugvögeln. Wenn man in Walfis Bay ist sollte man das heimatkundliche Museum im Civic Centre, das Birdlife Information Centre und die hölzerne Rheinische Missionskirche aus dem Jahre 1880 besichtigen.  Am Stadtrand befindet sich Düne 7, die höchste Sanddüne der Gegend. Von der Düne aus lässt sich ein herrlicher Ausblick genießen.