Die offizielle Währung in Namibia ist der Namibia Dollar

Der Namibia Dollar (1 N$ = 100 Cent) steht 1:1 mit dem südafrikanischen Rand (ZAR). Der südafrikanische Rand ist legales Zahlungsmittel in Namibia und wird überall akzeptiert. Die meisten Hotels und Geschäfte akzeptieren internationale Kreditkarten. Viele Hotels wechseln auch Ihr ausländisches Geld.

Tipp: Nehmen Sie sich nicht Ihr gesamtes Reisegeld in bar mit. In Namibia ist die Bezahlung mit Kreditkarte (Mastercard,VISA-Karte etc.) kein Problem. Am besten bekommen Sie Geld an den grünen Bankautomaten der FNB

Achtung, an Tankstellen wird oft Bargeld akzeptiert. Nur bei den größen Tankstallen ist Kartenzahlung möglich. Das sollte man einkalkulieren

Maximal dürfen nur 2.000,- N$ pro Person in das Land ein- und ausgeführt werden.

Hinweis: Um das Geldabheben am Automaten sicherer zu machen, haben viele Bankinstitute seit 2011 auf das neue System „V-Pay“ umgestellt, welches die Maestro Karte ersetzt. Mit diesem System ist es derzeit noch nicht möglich, Geld außerhalb Europas abzuheben. Bitte prüfen Sie daher vor Reiseantritt, ob Sie im Besitz einer Karte mit „V-Pay“ Logo sind und nehmen gegebenenfalls zusätzlich eine Kreditkarte mit. 

Hinweis zur Zahlung mit Kreditkarten: Bitte beachten Sie, dass Kreditkartenzahlungen an vielen touristischen Orten möglich sind, so dass Sie z.B. optionale Ausflüge mit der Kreditkarte zahlen können. Am weitesten verbreitet ist die Visa-Kreditkarte, die Mastercard wird teilweise auch akzeptiert. American Express wird eher selten akzeptiert. Bitte bedenken Sie aber, dass es durchaus zu Stromausfällen kommen kann oder das Kartenlesegerät nicht funktioniert. An vielen Stellen sind Geldautomaten in der Nähe so, dass dann auch Bargeld abgehoben werden kann, aber das ist nicht immer gegeben. Lassen Sie auch bei der Zahlung Ihre Kreditkarte nicht aus den Augen und fragen Sie nach mobilen Kartenlesegeräten oder gehen Sie mit dem Kellner oder Mitarbeiter zum Kartenlesegerät.

Für die Aufbewahrung von Reisedokumenten sowie Geld und Schecks empfehlen sich Brustbeutel oder Bauchgürtel. Gerade in den Städten verführt ein Schmuckstück oder auch eine teure Armbanduhr zur Kriminalität. Auch bei der Kontaktaufnahme zu afrikanischen Kulturen können teure Wertgegenstände irritieren und zu falschen Erwartungshaltungen führen. Bitte beachten Sie auch evtl. tagesaktuelle Sicherheitshinweise auf der Homepage vom Auswärtigen Amt (www.auswaertiges-amt.de). Hier die Anschrift der Deutschen Botschaft in Namibia, an die Sie sich in Notfällen immer wenden können:

 Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Windhoek, Namibia:

Windhuk Sanlam Centre, 6th Floor, 145

Independence Ave., Windhoek

Telefon: (00264 61) 27 31 00, 27 31 33

Fax: (00264 61) 22 29 81

E-Mail: info@windhuk.diplo.de

www.windhuk.diplo.de