Ich wollte euch mal einen typischen Tag aufschreiben an dem ich ein Meet and Greet am Flughafen Windhoek mit unseren Kunden durchführe.

Als eine von wenigen Reiseveranstaltern in Namibia führen wir unseren Meet and Greet am Flughafen Windhoek mit eigenen Mitarbeitern durch. Das bedeutet für den Kunden das er eine optimale Betreuung vor Ort über die komplette Zeit des Urlaubs hat. Viele Agenturen arbeiten mit Freelancern zusammen die dann ein Meet and Greet durchführen. Das heisst heute wird vom Freelancer das Meet and Greet für Veranstalter A durchgeführt und morgen für Veranstalter B. Dadurch kann sich der Freelancer lange nicht so intensiv mit dem Kunden befassen wie wir.

Otjiwarongo 03:00 Uhr morgens. Aufstehen und noch schnell einen Kaffee. Im dunklen fahre ich über die B1 Richtung Windhoek. Um 06:30 landet die erste Maschine von Air Namibia. In diesem Flieger kommen unsere ersten Kunden für diesen Tag an. Um 06:00 Uhr ist der Flughafen in Sicht. Jetzt Parkplatz suchen und dann erreiche ich die Ankunftshalle. Einige Reiseleiter warten auf Ihre Gäste. Wir begrüßen uns. Ich hole mir noch einen Kaffee und warte auf die ersten Kunden an diesem Tage. Die Maschine landet und ich hole mein Namensschild aus meiner Tasche. Nach einiger Zeit öffnet sich die Türe und ich begrüße unsere Kunden.

Meet and Greet am Flughafen WindhoekAls erstes erkläre ich den Kunden wo sie ihr Geld tauschen können. Meine Kunden stellen sich am Schalter an. Dadurch das sie sehr früh aus der Maschine gekommen sind sind kaum andere Touristen vor ihnen in der Schlange. Nachdem unsere Kunden das erste Geld in Namibia getauscht haben gehe ich mit ihnen zum MTC Store damit sie sich einen namibische Telefonkarte kaufen können. Der nette Mitarbeiter vom MTC Store kennt mich und er hilft den Kunden beim Einstellen des Mobiltelefons.

meet and greet am Flughafen WindhoekWir kommen aus dem Flughafengebäude und unsere Kunden riechen das erste Mal die wunderschöne Luft am Morgen in Namibia. Mittlerweile ist die Sonne aufgegangen. Wir laufen mit dem Gepäck zu meinem Auto und verstauen das Gepäck im Kofferraum. Dann fahren wir Richtung Windhoek. In Windhoek angekommen nutze ich die Gelegenheit und unternehme mit den Kunden eine kostenlose Stadtrundfahrt. Ich erkläre die Christuskirche, den Tintenpalast, die alte Feste, unsere Kaffeemaschine ( das Nationalmuseum ) usw.

meet and greet am Flughafen Windhoek

Der weitere Weg führt uns zu unserer Mietwagenfirma. Wenn wir Toyota Highlux oder Nissans an unsere Kunden vermieten nutzen wir die Vermieter in der Stadt da die großen Vermieter am Airport nicht die Kompetenz bei Camping ausgestatteten Mietwagen haben. Bei kleineren Mietwagen wie Renault Duster oder Toyota RAV 4 mieten wir unsere Fahrzeuge bei den großen Vermietern am Flughafen. Bei der Mietwagenfirma in Windhoek angekommen werden den Kunden als aller erstes die Mietbedingungen erklärt. Als wichtigstes werden an unsere Kunden die Sicherheitsratschläge weiter gegeben. Sie werden auf die maximalen Geschwindigkeiten in Namibia hingewiesen und Tipps für das fahren auf Schotterpads gegeben.

meet and greet am Flughafen Windhoek

Nach der Einweisung gehen wir zum Fahrzeug. Ein Mitarbeiter der Autovermietung erklärt das Fahrzeug, zeigt den Kunden wie man u.a. ein Reserverad wechselt und anschließend wird das Campingequipment gecheckt. Der Kunden bekommt erklärt wie er das Dachzelt aufbaut und die Campingausstattung nutzt.

meet and greet am Flughafen Windhoek

Anschließend setze ich mich mit den Kunden bei einer Tasse Kaffee zusammen und erkläre die komplette Route, gebe Tipps für Aktivitäten und den Sehenswürdigkeiten auf der Route. Die Aktivitäten buchen unsere Kunden seit einem Monat oft vorab über unsere Buchungsseite für Aktivitäten www.namibia-informationen.de Die Kunden setzen sich ins Auto und fahren die ersten Meter in Namibia. Ich merke das sie etwas unsicher sind da sie auf der linken Seite fahren müssen, deshalb bringe ich die Kunden noch zu Ihrer ersten Unterkunft in Windhoek. Das unsichere Gefühl legt sich aber nach den ersten Kilometern und die Kunden kommen etwas müde an der ersten Unterkunft an. Die Kunden möchten sich gerne mit mir am Abend noch treffen um weitere Dinge der Reise zu besprechen. Gerne nehme ich die Einladung an.

Nun geht es wieder zurück zum Airport. Die nächsten Kunden landen mit der Mittagsmaschine von South African Airways.

Ich empfange die Kunden und übernehme allerdings den Mietwagen von einer Mietwagenfirma direkt am Airport. Es gibt wie so oft Probleme da die Mitarbeiter gerne den Kunden mal eine zusätzliche Versicherung verkaufen die der Kunde eigentlich bereits bezahlt hat. Ich kläre es und übernehme mit den Kunden zusammen den Mietwagen. Dieser Service wird von unseren Kunden sehr geschätzt.

Ich fahre mit den Kunden im Schlepptau nach Windhoek und bringe sie auf Pad Richtung Süden da die erste Unterkunft der Kunden die Kalahari Anib Lodge ist. So bin ich sicher das die Kunden sicher durch die Stadt und auf den richtigen Weg kommen.

Mittlerweile ist es 16:00 Uhr und ich fahre in meine Unterkunft um die Mails des Tages zu beantworten. Da mittlerweile in der Woche zwischen 10 und 14 Kunden am Flughafen ankommen habe ich mir in Windhoek ein kleines Zimmer angemietet um nicht immer die 300 km zwischen Otjiwarongo und Windhoek pendeln zu müssen. Das wird sich aber in naher Zukunft ändern da wir 2018 so viele Kunden in Namibia haben das wir unser Büro nach Windhoek verlagern werden. So haben wir dann eine noch bessere Betreuung der Kunden gewährleistet da wir direkt in Windhoek sind.

Gegen 18:00 Uhr hole ich die Kunden vom Morgen an der Unterkunft ab und wir essen zusammen zu Abend in Joes Beerhouse. Dabei erzähle ich noch einige Dinge die ich seit meiner Auswanderung nach Namibia erlebt habe.

meet and greet am Flughafen Windhoek

Gegen 22:00 Uhr falle ich müde ins Bett und schlafe sofort ein. Gegen 05:00 Uhr klingelt der Wecker für die nächsten Kunden.

 

Katja Ahrens , African-Dreamtravel Büro Namibia