• Juni

    19

    2019
  • 556
  • 0
Der Toyota Trax 4×4 Bushcamper

Der Toyota Trax 4×4 Bushcamper

Wir haben eine ganze Weile mit dem Toyota Trax 4×4 Bushcamper geliebäugelt, bis wir uns letztendlich dazu entschlossen haben ihn zu mieten.

Vor unserer Botswana Reise standen wir, wie viele Andere auch vor der wichtigen Frage, welcher Camper ?

alt:"Toyota Trax"Einer der Hauptgründe, dass wir uns für den Toyota Trax entschieden haben ist der Innenraum mit der aufgesetzten Camping Kabine, diese bietet ein großes und bequemes ausklappbares Doppelbett mit Platz für bis zu zwei Personen, es hat die stolzen Maße von 192 cm Länge und 142 cm Breite.Auch der große Kühlschrank mit 80 Litern Volumen überzeugt.

Wir waren uns jedoch nicht sicher ob der Tank mit einer angegeben Kapazität von 80 Litern ausreichend ist, da Tankstellen auf einem großen Teil unserer Botswana Route recht spärlich gesät sind, denn selbst wenn es eine Tankstelle gibt es nicht klar ist ob es Diesel gibt. In Namibia oder Südafrika stellt sich diese Frage nicht so, das Netz der Tankstellen ist um einiges besser.

Der Toyota Trax ist mit zusätzlichen zwei Jerrycans ( Bezinkanister) a`20 Litern ausgestattet und bringt es so immerhin auf 120 Liter, dass sollte das ausreichend sein, so unsere Überlegung.

alt:"Toyotta Trax"Generell haben wir festgestellt, das man immer so 2 – 3 Tage braucht bis man sich an ein Fahrzeug gewöhnt hat, irgendwie findet man am Anfang nichts wieder.

Was wir zu diesem Zeitpunkt nicht wissen, dass einige der Toyota Trax mit einem zusätzlichen Tank ausgestattet sind, bei der Übernahme des Campers wurden wir darüber aufgeklärt, das die Kapazität bei 140 Litern Diesel liegt, und nicht wie angegeben bei 80 Litern.Je nach Vermieter lohnt es sich hier definitiv vor Buchung nachzufragen, es erleichtert die Planung ungemein.

Der Toyota Trax 4×4 Camper hat ausreichend Platz in der Fahrerkabine, hinter und zwischen den Sitzen gibt es noch Stauraum, der Wohnbereich ist sicher das Highlight.

Der Dieselmotor läuft ruhig und mit dem selbst im tiefen Sand haben wir keine Probleme mit dem durchfahren, das zuschalten der verschiedenen Allrad Optionen und falls nötig der Differentialsperre sind einfach zu handhaben. Die Bodenfreiheit ist gut, gerade für eine Safari in Botswana ist das wichtig.

alt:"Toyota Trax"Der Stauraum in der Wohnkabine ist enorm,auch unter dem Bett gibt es eine Menge Platz, allerdings je nach Reiseland nur eingeschränkt nutzbar. Bedingt durch die teilweise sehr schlechten Pisten in Botswana wird alles extrem durchgeschüttelt oder fliegt einfach umher, als Beispiel machte sich das Besteck bei jeder Fahrt selbstständig.

Der 2 flammige Gaskocher ist an der Außenseite des Fahrzeugs untergebracht, zusammen mit dem Waschbecken, dem 40 Liter Wassertank und einer Außendusche.

Einer der Nachteile des Toyota Trax ist, dass er oft nur mit einem Ersatzreifen angeboten wird, insbesondere in Botswana kann das schwierig werden, einen Plattfuß hat man sich schnell eingehandelt. Anderseits findet sich fast immer jemand, der falls möglich den Reifen flickt.

Der erste Gang und der Rückwärtsgang, beide liegen sehr dicht zusammen, in schwierigen Situationen verschaltet man sich leicht,insbesondere am Anfang.

Sehr praktisch ist die Außenbeleuchtung über der Tür und dem Gaskocher beim Toyota Trax.

Tipp: bei der Übernahme des Fahrzeugs darauf achten, dass der Kompressor des Kühlschranks läuft und das es eine kleine Leiter ( Tritt) gibt, das Dach ist ziemlich hoch und dort sind die Schlösser angebracht um es zu aufzuklappen.

Am Ende sind wir mit dem Toyota Trax sehr zufrieden, insbesondere der leichte Auf – und Abbau, wenn man das überhaupt so nennen kann sind ein großer Vorteil, falls man in der Regenzeit unterwegs ist lässt es sich im Wohnraum gemütlich sitzen, auch tagsüber ohne die Seite aufzuklappen und das Dach zu öffnen.

Neueste Beiträge
© Copyright 2008-2019 African Dreamtravel, Germany, Am Drehmannshof 25, 47475 Kamp Lintfort - Website made in Germany · powered by Typisch Touristik GmbH