Reiseverlauf unserer Reise – Völker im Süden Äthiopiens

1

Ankunft in Addis Abeba und City Tour

Am Horn von Afrika nimmt diese spannende Erlebnisreise ihren Ausgangspunkt. Wenn Sie am internationalen Flughafen der Hauptstadt Addis Abeba ankommen, heißt Sie Ihr Tourguide herzlich willkommen. Vom Airport werden Sie zu Ihrem ersten Übernachtungshotel in der Stadt gebracht. Die 3-Millionen-Einwohner-Metropole befindet sich zentral im Herzen des Landes und am Fuße der Entoto Mountains. Nachdem das abessinische Kaiserreich lange keinen festen Regierungssitz aufwies, gründete Kaiser Menelik II. im Jahr 1886 Addis Abeba. Eine weitere geographische Besonderheit bietet die äthiopische Großstadt: Mit einer Lage zwischen 2200 und 3000 Metern gehört sie zu den drei höchstgelegenen Hauptstädten der Welt. In Anspielung auf die bergige Natur und die zahlreichen in der Stadt wachsenden Eukalyptusbäume wird sie von den Einheimischen “neue Blume” genannt. Das Flair des wirtschaftlichen Zentrums des Landes ist auffallend kosmopolitisch geprägt. Addis Abeba hat eine ganze Reihe interessanter Sehenswürdigkeiten zu bieten und überrascht mit hervorragenden Restaurants, die ihre Gäste mit äthiopischer Gourmet-Küche erfreuen. Zu den Highlights der Stadt gesellen sich die Dreieinigkeitskathedrale, das Ethnologische Museum in der Universität sowie das Nationalmuseum. Auf dem berühmten Mercato, einem der größten Märkte Afrikas unter freiem Himmel, arbeiten weit über 10 000 Menschen.
Hotel Siyonat oder vergleichbare 4 Sterne Unterkunft in Addis Abeba
2

Von der Hauptstadt an den Lake Awassa

Nach dem Frühstück werden Sie von Ihrem Hotel abgeholt und verlassen Addis Abeba in Richtung Süden. Heute erwartet Sie eine längere, aber landschaftlich sehr abwechslungsreiche und reizvolle Fahrt durchs Rift Valley (rund 280 Kilometer, ca. 4 Stunden). Sie gelangen durch den von Kraterseen umgebenen Badeort Debre Zeyit, vorbei an den Seen Koka und Ziway. Nachdem Sie den Langano-See mit seinen beiden Nachbarn Lake Shala und Lake Abijata hinter sich gelassen haben, wird die trockene, von Akazienbäumen geprägte Kulisse um Shashemene zunehmend grüner. Unweit von Shashemene liegt die Provinzhauptstadt der südlichen Region, Awassa. Ihr Übernachtungsquartier, das neue Haile Resort, wird vom berühmten Langstreckenläufer und Olympiasieger Haile Gebrselassie geführt und befindet sich in idyllischer Lage am Ufer des Awassa Lake. Dieser See zählt vor dem Hintergrund der umgebenden Berge zu den schönsten Naturlandschaften Äthiopiens. Zahlreiche Vögel rasten entlang des Sees und mit etwas Glück können Sie sogar Flusspferde beobachten. Auch Colobusaffen, südliche Grünmeerkatzen und Paviane bevölkern die Nachbarschaft des Sees.
Haile Resort oder vergleichbare Unterkunft
3

Vom Lake Awassa nach Arba Minch

Am Morgen statten Sie dem lokalen Fischmarkt am Awassa See noch einen Besuch ab, ehe Sie nach Arba Minch aufbrechen. Auf dem Weg in Richtung der Gughe Mountains legen Sie einen Zwischenstopp beim Volksstamm der Dorze ein. Berühmt sind die Dorze für ihre spitz zulaufenden, bienenkorbartigen Behausungen, aber auch für die Qualität ihrer feinen Baumwoll-Webarbeiten. Die Dorze stellen mit nur etwa 28 000 Vertretern eine ethnische Minderheit in Äthiopien dar. Ihre stabilen Hütten sind mitunter sogar zweistöckig, besitzen eine Feuerstelle und sind allein aus Naturmaterialien wie Bambus oder Bestandteilen der Abessinischen Banane gefertigt. Einst gefürchtet als kriegerischer Stamm, werden sie heute für ihre ausgeprägte Kunstfertigkeit in der Herstellung farbenfroher Textilien geschätzt. Verschaffen Sie sich selbst davon einen Eindruck beim Bummel über einen der quirligen Märkte!
Paradise Lodge oder vergleichbare Unterkunft
4

Vom Lake Chamo nach Jinka

Am Vormittag gelangen Sie per Boot zum Crocodile Market und den Hippo Pods. Sie stechen danach wieder in See und genießen diesmal unmittelbar südlich des Abaya Sees und der Stadt Arba Minch eine malerische Bootstour auf dem Lake Chamo. Die zahlreichen Nilkrokodile des Chamo Sees gelten als besonders groß gewachsen. Freuen Sie sich auf die faszinierende Kulisse des Rift Valleys und seine tierischen Bewohner. Neben Hippos und Krokodilen werden Ihnen unzählige Vogelarten wie der afrikanische Fischadler begegnen. Im Anschluss an die Bootsafari geht es weiter über Key Afar (Donnerstag ist hier Markttag) zu Ihrer nächsten Übernachtungsstation in Jinka.
Eco Omo Lodge oder vergleichbare Unterkunft
5

Besuch eines Mursi Dorfes

Gestärkt vom Frühstück kann ein weiterer erlebnisreicher Tag mit spannenden Begegnungen beginnen. Sie fahren in den Mago Nationalpark und werden freundlich von den Bewohnern eines Mursi Dorfes begrüßt. Die Mitglieder dieses Volksstammes fallen durch ihren einzigartigen Körperschmuck auf, welcher u.a. aus tellergroßen Scheiben besteht, womit Lippen und Ohrläppchen stark gedehnt werden. Hinzu kommen Accessoires wie Piercings und Gesichtsbemalungen. Ähnlich wie beim Volk der Suri sind es vor allem die Mursi-Frauen, welche die dekorierten Scheiben in ihre gedehnten Unterlippen einsetzen, Perlenketten tragen und einen oft sehr aufwändig gestalteten Kopfschmuck anlegen. Nach den Eindrücken vom Leben der Mursi kehren Sie nach Jinka zurück, wo Sie im South Omo Museum & Research Center weitere kulturelle Einblicke erwarten. Dienstags und samstags haben Sie in Jinka zudem die Gelegenheit, über den lokalen Markt zu schlendern.
Eco Omo Lodge oder vergleichbare Unterkunft
6

Von Jinka nach Turmi

Ihre Reise führt Sie wiederum südwärts, diesmal in die kleine Ortschaft Turmi, noch ca. 50 Kilometer von der Grenze zu Kenia entfernt. Das fruchtbare Omo Valley, wo sich auch Turmi befindet, ist zudem das Stammesgebiet des Hamar Volkes, deren Existenzgrundlage vor allem in der Viehzucht besteht. Vor dem Besuch eines nahegelegenen Dorfes essen Sie zunächst in Ihrem Hotel. Die Dorfgemeinde der Hamar gewährt Ihnen Einblicke in ihre Bräuche und zeigt Ihnen einige traditionelle Tänze. Die Mitglieder der Hamar Volksgruppe fallen durch ihre mit roter Erde und Butter frisierten Haarkunstwerke auf. Bekannt sind die Hamar außerdem für das Hochzeitsritual “Bull Jumping”, bei welchem die Männer über die Rücken von Stieren springen bzw. laufen müssen. Falls Sie dienstags oder samstags nach Turmi fahren, halten Sie nach dem Besuch bei den Hamar auch am Wochenmarkt von Dimeka. Hier herrscht ein vielsprachiges buntes Marktreiben, zu welchem die verschiedensten ansässigen Volksgruppen zusammenkommen, darunter die Benna, Karo, Tsemai, Ari und natürlich die Hamar. Später erleben Sie eine traditionelle, abendliche Evangadi-Tanzdarbietung der Hamar.
Buska Lodge oder Turmi Lodge
7

Turmi und Omorate (Begegnungen mit Hamar und Dassanetch)

Am Morgen fahren Sie nach Omorate und überqueren den Omo River mit dem Boot, um eine Gemeinde des Dassanetch (Galeb) Volkes auf der anderen Flussseite zu besuchen. Im Anschluss kehren Sie nach Turmi zurück. Falls heute eine Bull Jumping Hochzeits-Zeremonie stattfindet, werden Sie dieser beiwohnen. An Montagen bietet sich auch die Möglichkeit zum Marktbesuch in Turmi. Falls Sie gestern noch nicht im Dorf der Hamar waren, sind Sie heute bei ihnen zu Gast und erleben deren Brauchtum und Traditionen, u.a. bei einer Tanzaufführung.
Buska Lodge oder Turmi Lodge
8

Bekanntschaften mit hiesigen Volksstämmen

Heute begegnen Sie Mitgliedern des Dus Stammes, wenn Sie zu einem Besuch des Dorfes Murulle aufbrechen. Sie lernen zudem Vertreter der Karo kennen, die für ihren Körperschmuck und die facettenreichen, mitunter sehr detailreichen Gesichtsbemalungen bekannt sind. Die filigranen Zeichnungen mit Kalk, Kohle, Ocker und roter Erde erinnern ein wenig an das gepunktete Federkleid eines Perlhuhns. Die Frauen des Karo-Volkes tragen zur Verschönerung Ziernarben auf der Brust. Außerdem treffen Sie heute auf Mitglieder der Dus, deren dörflichen Lebensmittelpunkt ein großer Tanz- und Versammlungsplatz darstellt. Die Bewohner vertreiben sich häufig die heiße Mittagszeit in ihren Unterständen, Shuppas genannt, mit dem beliebten Brettspiel “Ware”. Nach all diesen Eindrücken vom Leben der Dus und Karo machen Sie sich auf den Rückweg nach Turmi, wo Sie abends erneut die Gelegenheit haben, das Jumping Bulls Ritual oder traditionelle Tänze zu erleben.
Buska Lodge oder Turmi Lodge
9

Von Turmi via Konso nach Arba Minch

Sie verlassen Ihren mehrtägigen Aufenthaltsort Turmi und gelangen über Konso nach Arba Minch. Beim Zwischenstopp machen Sie Bekanntschaft mit dem Konso Volk. Diese verfügen über eine ausgefeilte Ackerbautechnik auf Basis von Terrassenanbau und pflegen einen intensiven Ahnenkult, zu dem beispielsweise Totems zur Erinnerung Verstorbene gehören. Die Heimatregion der Konso wurde zur Welterbestätte der UNESCO erklärt. Später erreichen Sie Arba Minch, wo Sie zur Übernachtung einkehren.
Paradise Lodge oder vergleichbare Unterkunft
10

Von Arba Minch zum Lake Langano

Nach einem entspannten Vormittag in der Lodge fahren Sie zum Lake Langano zurück. Unterwegs treffen Sie in ländlichen Gegenden auf Angehörige der Alaba, die in reetgedeckten, bemalten Holz-und Lehmhütten wohnen. Am bilharziosefreien Süßwassersee Langano können Sie sich bei verschiedenen Wassersportaktivitäten oder beim Schwimmen entspannen. Auf einem Strandspaziergang halten Sie Ausschau nach den gefiederten Bewohnern, die rund um den See leben. Lassen Sie den Tag mit einem Sonnenuntergang am See ausklingen!
11

Vom Lake Langano zurück nach Addis Abeba

Nach einem entspannten Vormittag am See werden Sie zum Abyata Shala National Park gefahren. Benannt wurde das Naturschutzgebiet nach den beiden lokalen Seen, dem von Flamingos bevölkerten Salzwassersee Abyata und dem über 260 Meter tiefen Kratersee Shala. Vor Ihrem Flughafentransfer erwartet Sie in Addis Abeba ein kulinarisches Abschluss-Dinner im kulturell vielfältigen und landschaftlich beeindruckenden Äthiopien!
Ihre Privatreise nach Äthiopien ist leider zu Ende. Sie werden zahlreiche Eindrücke mit nach Hause nehmen. Falls Sie Interesse an einer speziell für die Fotografie ausgearbeiteten Reise haben. Hier finden Sie unsere Fotoreisen nach Äthiopien 

Preise und Informationen zur Privatreise nach Äthiopien

Preis pro Personbei 2 Reiseteilnehmer2.399,-€
Preis pro Personbei 4 Reiseteilnehmern2.199,-€
Preis pro Personbei 6 Reiseteilnehmern1.899,-€
Preis pro Personbei 8 Reiseteilnehmern1.790,-€
Einzelzimmer Zuschlag 390,-€
Deutsche Reiseleitung169,- €

Weitere Hinweise:

Wir übernehmen keine Haftung für Flugverzögerungen, schlechtes Wetter, organisatorische Schwierigkeiten, ungünstige Verhältnisse. Dadurch kann es evtl. zu Programmverschiebungen und/oder Änderungen kommen.