Reiseroute unserer Kleingruppenreise in den Südwesten Südafrikas

1+2

Kapstadt

Nach der Begrüßung durch unseren Reiseleiter erhalten wir die ersten Eindrücke der Stadt und besuchen die Victoria & Alfred Waterfront. Im Gold Restaurant lernen wir nicht nur unsere Mitreisenden kennen, sondern auch die typische afrikanische und kapmalayische Küche.Wir fahren entlang der historischen Heerengracht Straße, besuchen das Künstlerviertel Old Bisquit Mill in Woodstock und erleben das bunte BoKaap Malayenviertel. Bei gutem Wetter fahren wir mit der Seilbahn auf den Tafelberg, das Wahrzeichen der Stadt. Der Ausblick auf die Stadt und den Hafen ist überwältigend.

  • Unterkunft: Bayflower Guesthouse o.Ä.
  • Verpflegung: Frühstück/ Abendessen
  • Aktivität: Besichtigungen
  • Distanz/Zeit: Tag 1: ca. 30 km / 0:50 h Tag 2: ca. 30 km / 2:00 h
3

Kap der Guten Hoffnung


Nach dem Frühstück fahren wir zum Kap der Guten Hoffnung. Zum Leuchtturm hinauf kommen wir zu Fuß oder mit der kleinen Zahnradbahn. Anschließend besuchen wir das berühmte Cape of Good Hope bevor es entlang der False Bay in Richtung Boulders Beach zu einer kleinen Pinguinkolonie geht. Zum Abschluss des Tages genießen wir den Ausblick vom Signal Hill über die Stadt.
  • Unterkunft: Winchester Mansions o.ä
  • Verpflegung: Frühstück
  • Aktivität: Wanderung
  • Distanz/Zeit: ca. 140 km / 2:50 h
4

Stellenbosch

Heute genießen wir eine Weinverkostung im malerischen Weinanbaugebiet, welches geprägt ist von kapholländischen und viktorianischen Bauten. Das in der Nähe liegende wunderschöne Devon Valley Hotel ist un-sere Bleibe für diese Nacht und eine Oase der Ruhe und Erholung.
  • Unterkunft: Devon Valley Hotel o.ä..
  • Verpflegung: Frühstück
  • Aktivität: Stadtrundfahrt / Besichtigungen
  • Distanz/Zeit: ca. 110 km / 2:00 h
5

Hermanus

Entlang der Küstenstraßen fahren wir heute nach Osten. Wir besuchen den Harold Porter Botanical Garden und fahren anschließend zum einstigen Fischerdorf Hermanus. Zur Walsaison können sich bis zu 70 Wale in der Walker Bay aufhalten, welche wir von verschiedenen Stellen aus beobachten können. Wir übernachten in der Lavender Manor Guest Lodge mit wunderbarem Blick auf den Ozean.
  • Unterkunft: lavender Manor Guest Lodge o.ä
  • Verpflegung: Frühstück
  • Aktivität: Besichtigungen
  • Distanz/Zeit: ca. 120 km / 2:00 h
6

Oudtshoorn


Nach dem Frühstück reisen wir in die Kleine Karoo Halbwüste ins Zentrum der Straußenzucht nach Oudtshoorn. Das Stadtbild ist geprägt von palastartigen Häusern, auch Feder-Paläste genannt. Wir erreichen am Nachmittag unser Gästehaus, wo wir zunächst eine Farm-Tour unternehmen. Anschließend kommen wir in den Genuss eines Braai, das typisch südafrikanische Barbecue mit Straußensteaks als Spezialität.
  • Unterkunft: Bakenskraal Palace o.ä
  • Verpflegung : Halbpension
  • Aktivität: Besichtigungen
  • Distanz/Zeit: ca. 390 km / 5:00 h
7-8

Knysna


Eine der ältesten und beliebtesten Attraktionen in der Kleine Karoo sind die beeindruckenden Tropfsteinhöhlen Cango Caves. Danach geht es weiter entlang der Garden Route in Richtung Knysna. Für die nächsten beiden Nächte heißt uns das Knysna Log Inn Hotel herzlich willkommen.Am folge Tag haben wir Gelegenheit durch Knysna zu bummeln und den Blick über die Lagune von den Knysna Heads zu genießen.
  • Unterkunft: Knysna Log Inn o.ä
  • Verpflegung : Halbpension
  • Aktivität: Besichtigungen
  • Distanz/Zeit: ca. 190 km / 3:00 h
9

Tsitsikamma

Wir fahren weiter in den Südwesten Südafrikas in Richtung Tsitsikamma. Im Nationalpark wandern wir bis zur Suspension Bridge, einer Hängebrücke über der Mündung des Storms River. Der Weg dorthin führt durch einen Feuchtwald, wie er für die Küste hier typisch ist. Bevor wir im Tsitsikamma Village Inn übernachten, besuchen wir eine lokale Kindertagesstätte.
  • Unterkunft: Tsitsikamma Village Inn o.ä
  • Verpflegung : Frühstück
  • Aktivität: Wanderungen
  • Distanz/Zeit: ca. 110km / 3:00 h
10

Addo Elephant Nationalpark

Wir verlassen die malerische Garden Route und fahren an Port Elizabeth vorbei zum berühmten Addo Elephant Nationalpark, welcher 1931 gegründet wurde, um die Elefanten vor der Ausrottung zu bewahren. Wir haben heute ausgiebig Zeit den Nationalpark zu erkunden und die sanften Riesen zu beobachten. Am späten Nachmittag erreichen wir das auf dem Gipfel liegende Zuurberg Mountain Village, wo wir bei einem Sundowner die wundervolle Aussicht auf den Addo Elephant Park genießen können
  • Unterkunft: Zuurberg Mountain Village o.ä
  • Verpflegung: Frühstück
  • Aktivitäten: Besichtigungen
  • Distanz/Zeit: ca. 250 km / 4:00 h
11+12

Sibuya Tierreservat


Am späten Vormittag erreichen wir das private Wildreservat Sibuya, wo wir uns nach dem Check-In von unserem Reiseleiter verabschieden. Mit einem Bootstransfer setzen wir zur Lodge über und nach einem reichhaltigen High Tea mit Kuchen und Gebäck gehen wir auf unsere erste Pirschfahrt im offenen Allradfahrzeug. Wir übernachten in typischen Safarizelten, welche durch ihre Lage direkt am Kariega River bestechen und ihren Gästen einen Ort der Ruhe und Entspannung, inmitten des afrikanischen Busches bieten. Heute heißt es früh aufstehen. Der Kaffee steht bereit und der kühle Fahrtwind im offenen Allradfahrzeug treibt uns die letzte Müdigkeit aus. Ein erfahrener Safariguide begleitet uns auf unserer Tour durch den afrikanischen Busch und mit ein wenig Glück sehen wir die „Big Five“ in ihrem natürlichen Lebensraum. Bei der Rückkehr erwartet uns ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Anschließend haben wir ein wenig Zeit für uns. Wir können einfach die Seele baumeln lassen, uns im Pool erfrischen oder an einer der hier angebotenen Aktivitäten teilnehmen. Nach dem High Tea am Nachmittag unternehmen wir eine weitere Safari im offenen Allradfahrzeug. Unseren letzten gemeinsamen Abend in Afrika verbringen wir noch einmal in der Boma.
  • Unterkunft: Sibuya Tierreservat o.ä
  • Verpflegung: Vollpension
  • Aktivitäten: Pirschfahrten
  • Distanz/Zeit: ca. 150 km / 3:00 h
13

Rückreise


Wer möchte, kann am Morgen noch einmal eine Pirschfahrt mitmachen, nach dem Frühstück werden wir zum Flughafen Port Elizabeth
gebracht, wo Sie individuell Ihre Heimreise antreten.
  • Unterkunft: Rückreise
  • Verpflegung: Frühstück
  • Aktivität: Pirschfahrt

Ein Vor und Nachprogramm sowie Flüge buchen wir gerne zu Ihrer Reise in den Südwesten Südafrikas dazu.

Preis unserer Kleingruppenreise in den Südwesten Südafrikas

Reisepreis pro Person im DZ: 2,595€ ,- € / Einzelzimmerzuschlag 595,- €

  • Bitte beachten Sie die landesspezifischen Hinweise zum Reiseland sowie die Gesundheits und Visavorschriften.
  • Eine Malaria Prophylaxe wird empfohlen.
  • Die Reiseroute ist von den Wetterbedingungen vor Ort abhängig und daher flexibel.
  • Entfernungen und Zeitangaben sind circa Werte uns strecken – bzw. witterungsabhängig
  • Das Angebot ist für mobilitätseingeschränkte Personen allgemein nicht geeignet, bitte sprechen Sie uns für weitere Infos an.
  • Die Leistungen werden in der Gruppe erbracht. Die ungefähre Gruppengröße ist 10 Personen.
  • Mindestteilnehmerzahl ist 4 Personen .
  • Letze Rücktrittsmöglichkeit des RV bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage.

Reisetermine 2019

Start

Ende

Reisepreis
11.02.2019 23.02.2019 2.695,- €
25.02.2019 09.03.2019 2.695,- €
15.04.2019 27.04.2019 2.695,- €
23.09.2019 05.10.2019 2.595,- €
07.10.2019 19.10.2019  2.695,- €
14.10.2019 26.10.2019 2.695,- €
11.11.2019 23.11.2019 2.695,- €
10.02.2020 22.02.2020 2.695,- €
09.03.2020 21.03.2020 2.695,- €
06.04.2020 18.04.2020 2.695,- €

Die Tour findet ab 4 Personen statt.

Aufpreis für Durchführung mit 4-5 Teilnehmern: 195,- € pro Person.

Unser Hinweis zu den Flügen:

Wir bieten diese Reise ohne internationale Flüge an da es durch die unterschiedlichen Abflughäfen und Fluggesellschaften zu erheblichen Preisunterschieden kommen kann. Wir empfehlen für diese Reise einen Flug mit Air Namibia da diese Fluggesellschaft die idealsten Flugzeiten ab Frankfurt hat.

Die Flugpreise bewegen sich bei ca. 950,- €.

Der Preis versteht sich exklusiv Flug

Allgemeine Informationen zu dieser Reise

  • Dies ist eine echte Entdeckungsreise durch Südafrika – wirklich alles sehen und erleben, ohne dabei auf ein bequemes Bett verzichten zu müssen.
  • Eine Mitmach-Safari mit festen Unterkünften zu einem vernünftigen Preis – Übernachtungen in Chalets, Blockhütten.
  • Alles inklusive: Kulturelle Begegnungen, Abenteuer und Wildnis.

Warum mit African Dreamtravel verreisen?

Wir verstehen, dass Sie gewisse Vorstellungen haben, wenn es darum geht, Ihre afrikanische Safari auszusuchen. Wir wissen auch, dass Sie die beste Entscheidung für eine Safari treffen wollen. Sie fragen sich sicher: „Was bekomme ich zusehen, was werde ich erleben?“

Bei der Wahl Ihres Veranstalters ist es daher von großer Bedeutung, was auf einer Safari-Tour geboten wird, und welche inklusiven Leistungen selbstverständlich sind.

Hier sind einige African Dreamtravel Qualitäten und Fakten:

  • Kleine Gruppen – Kleine Reisegruppen von maximal 12 Teilnehmern machen es möglich, Afrika zu erleben und Erfahrungen mit diesem wundervollen Kontinent und dessen Menschen zu machen. Dies ist der Schlüssel zu unserem Erfolg. Unsere Reisen sprechen alle Altersgruppen an. Das Durchschnittsalter ist 37 – die meisten sind zwischen 25 und 60. Die Vielfalt der Teilnehmer trägt jeweils zu einem besonderen Erlebnis der Safari bei.
  • 2 Expeditionsleiter – Gruppenfremdenführer sind der Schlüssel zu jeder Safari. Bei einer African Dreamtravel Safari werden Sie mit 2 qualifizierten und registrierten Field Guides (FGASA) (Naturführern) unterwegs sein, die die Crew bilden. Das bedeutet maximales Wissen, informatives und interessantes Reisen. Unsere Expeditionsleiter haben die Leidenschaft für Afrika, seine Menschen und die Wildtiere, und sie lieben es, ihr Wissen mit unseren Gästen zu teilen.
  • Garantierte Abfahrten – Abfahrten in „fett“ sind garantierte Abfahrten.  Alle anderen Abfahrten sind garantiert ab 4 Personen.
  • Pauschalpreis – Wenn wir die Routen planen, stellen wir sicher, dass jede Route die besten Highlights mit einbezieht.  Bei einer Tour z. B. nach Botswana sollte man in jedem Fall die Nationalparks in einem offenen Allradfahrzeug besucht haben, das ist die Essenz der botswanischen Wildnis. Wenn man nach Sambia reist, sollte man unbedingt den South Luangwa Nationalpark besuchen und einen Spaziergang durch die Wildnis mit einem lokalen Scout unternehmen. Bei Buchung einer African Dreamtravel Safari sind alle Eintrittsgebühren, eine Vielfalt von Aktivitäten sowie die Verpflegung inklusive. Wir haben alle Highlights in unseren Touren eingearbeitet, so dass man die Highlights sehen und erfahren kann, ohne vor Ort bezahlen zu müssen. Es gibt demnach keine versteckten Kosten. Dies sollte also ein wichtiger Aspekt für Ihre Entscheidung sein, bei African Dreamtravel zu buchen.
  • Sicherheit – Unsere Fahrzeuge sind alle speziell angefertigt. Wir gewährleisten ein bequemes und sicheres Reisen. Jedes Fahrzeug wurde von einem amtlich zugelassenen Passagierfahrzeugbauer nach den neuesten Sicherheitsanforderungen konzipiert, es besitzt ein Sicherheitsgehäuse und jeder Sitzplatz ist mit einem Gurt ausgestattet. Das gibt Ihnen Sicherheit, wenn Sie mit African Dreamtravel auf den oft anspruchsvollen Straßen unterwegs sind.
  • Verantwortliches Reisen – Wir Kontakte mit den Menschen an der Basis, so dass wir wirklich einen Unterschied in den Leben der Menschen, deren Land wir besuchen, machen können.
  • Erfahrung – Seit Jahren befasst sich African Dreamtravel mit der Planung von Reisen durch das südliche Afrika. Daher wurden die Routen über viele Jahre hinweg perfektioniert. Der reibungslose Ablauf einer Tour wird hierdurch garantiert. Wir besuchen viele Höhepunkte des südlichen Afrikas, versichern aber, dass wir nicht dem viel befahrenen Touristengleis folgen. Unsere Guides haben reichlich Erfahrung in Afrika und überall in der Welt.

Vorortzahlung (Local Payment)

Eine lokale Zahlung wird für diese Safari nicht benötigt.

Essen

  • Die Mehrheit der Mahlzeiten auf dieser Safari wird von den Lodges bereitgestellt.

Schwierigkeitsgrad

• Jeder, der in der Regel aktiv ist und bei guter Gesundheit sollte diese Reise genießen können.

• Gesamtstrecke mit ein paar langen Fahrtagen. Die Straßenverhältnisse durch die Wildnis sind manchmal sehr schlecht, und die Fahrt kann manchmal langsam und staubig sein.

Was Sie wissen sollten

  • Sie benötigen einen gültigen Reisepass und Visa für die Einreise nach Südafrika. Schauen Sie bitte in unsere Reisebedingungen, um detaillierte Auskünfte zu den aktuellen Einreisebestimmungen zu erfahren.
  • Bitte behalten Sie beim Packen ein Gewichtslimit von zwölf Kilo, mitgebracht in einer leichten Tasche (kein Hartschalenkoffer), im Hinterkopf. Denken Sie auch an eine kleine leichte Tasche für unsere Tagesexkursionen.
  • Geld – Wir empfehlen grundsätzlich die Mitnahme von Euro, US-Dollar oder Südafrikanischen Rand. Beachten Sie jedoch, dass in Südafrika ausländische Währungen in Rand  umgetauscht werden müssen. Bitte schauen Sie auch in die African Dreamtravel Richtlinien nach den voraussichtlichen Preisen für Getränke und Speisen etc.

Häufig gestellte Fragen zu dieser Tour

  1. Kann ich Speicherkarten für meine Kamera kaufen? Speicherkarten und anderes Fotozubehör sind ab und zu verfügbar auf der Tour. Eine Kamera mit einer Zoomlinse von Weitwinkel bis zum Teleobjektiv, 35-200mm, ist für Landschafts- und Tieraufnahmen zu empfehlen. Jedes Fahrzeug ist mit einem 12/24 V Zigarettenanzünder ausgestattet – jedoch kann man sich nicht darauf verlassen, seine Batterien dort aufladen zu können, und daher empfehlen wir Ihnen eine zweite Batterie mitzubringen. Vergessen Sie nicht, dass Sie auch (fast) immer Ihre Kamera aufladen können, wenn Unterkünfte benutzt werden (SA 220 V).
  2. Sicherheit? Südafrika ist relativ sicher und Ihr Reiseleiter wird sich bemühen, Ihnen die schönsten Seiten des Landes zu zeigen und ganz nebenbei, gewissenhaft auf ihre Sicherheit zu achten. In der Wildnis wird Ihr Reiseleiter Sie über die Verhaltensrichtlinien aufklären – bitte halten Sie sich daran, passen auf Ihre persönlichen Gegenstände auf und dann steht einer großartigen und unvergesslichen Safari nichts im Wege.
  3. Benötige ich Malaria-Prophylaxe? Ja, die Tour führt durch Malaria-Gebiete. Eine Prophylaxe wird dringend empfohlen.
  4. Was soll ich mitnehmen? Alle Details sind in unserer generellen Tour Information (Reiseinformationen 2016 A4 format GERMAN ) aufgelistet. Doch die grundlegenden Dinge sind: bequeme Kleidung für warme Tage und kalte Nächte, Wanderschuhe, Regenjacke, Hut und Sonnenbrille, Schwimmkleidung, ein kleines Fernglas ist auch ganz handlich und unerlässlich – ein Schuss Abenteuergeist.

Reisen im Safari Truck

Safari TruckSie reisen in einem geräumigen Safari Truck . Der Truck ist mit komfortablen Einzelsitzen (mit Sicherheitsgurten) ausgestattet, die eine große Beinfreiheit zum Vordermann gewährleisten. Die Fenster in dem Truck sind breite, vertikale Schiebefenster die eine freie Sicht ermöglichen und genug Freiheit zum Fotografieren gewährleisten. Die Trucks sind mit Innenbeleuchtung, Sprechanlage, Küche, Kühlschrank, Gasherd sowie Trinkwassertanks ausgestattet.

Tour Reviews

There are no reviews yet.

Leave a Review

Rating

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere