Reiseverlauf 15 Tage Fotoreise Äthiopien mit Harald Braun

1

Ankunft in Addis Abeba und City Tour

Harald Braun empfängt Sie am Bole International Airport in Addis Abeba und Sie werden in das für Sie reservierte Hotel gebracht. Ihre Fotoreise ” Vulkane Äthiopiens ” beginnt.
  • Nachdem Sie sich etwas ausgeruht haben, beginnen wir mit der Erkundung von Addis Abeba. Dabei haben wir je nach Interesse verschiedene Sehenswürdigkeiten im Angebot:
  • Mount Entoto mit den besten Ausblicken über die Hauptstadt
  • Institute of Ethiopian Studies, wo Kulturgegenstände und Artefakte aus allen Regionen besichtigt können
  • das National Museum , wo unter anderem eine Replika der 3.5 Millionen Jahre alten Knochen von „Lucy“ ausgestellt ist
  • die Sankt Georgs Kathedrale, die mit Gemälden des bekannten äthiopischen Künstlers Afework Tekele sowie weiteren Kirchen- und Kulturschätzen geschmückt ist
  • Die Trinity Kathedrale: die letzte Ruhestädte für Angehörige der Kaiser Familie und Helden des Landes; es ist die eindrücklichste Kathedrale ihrer Art im Land, geschmückt mit Schnitzereien, Mosaiken und farbigen Fenstern.
  • Auch ein Besuch des Merkato ist möglich, Der größte Markt Afrikas ist auf alle Fälle eine eindrückliche Erfahrung! Hier finden sie von lebenden Tieren, über Computer bis zu Souvenirs alles Erdenkliche und Nicht-Erdenkliche!

Ambassador Hotel oder ähnlich

2

Addis Ababa – Dire Dawa (Flug)- Harar

Morgen: Am Morgen fliegen Sie nach Dire Dawa, wo Ihre Fahrzeuge am Flughafen auf Sie warten. Sie besuchen den farbenfrohen Kaffa Markt in Dire Dawa sowie den grössen Chat Markt Äthiopiens in Avadai. Anschließend Fahrt nach Harar.
Nachmittag: Am Nachmittag unternehmen wir eine erste Erkundungstour durch das verträumte Harar mit seinen Stadtmauern aus dem 16. Jahrhundert und lassen uns in der Zeit zurückversetzen.
Abend: Am Abend erleben Sie wie der „Hyänen Mann“ von Harar die halb wilden Hyänen der Stadt füttert. Mit etwas Mut dürfen auch Sie die Tiere füttern. Eine intensive Erfahrung!
Ras Hotel
3

Ganzer Tag in Harar

Heute schlendern wir durch Harar, die als die viertheiligste Stadt der islamischen Welt gilt. Wir besuchen Sehenswürdigkeiten wie das Haus des französischen Schriftstellers Arthur Rimbaud, der in 19. Jahrhundert in Harar wohnte und arbeitete, das National – und das Harari Museum, dem Haus von Ras Mekonnen (dem Vater von Kaiser Haile Selassie), ein traditionelles Harari Haus und weitere Orte. Eigentlich ist aber ganz Harar eine einzige Sehenswürdigkeit und unglaublich fotogen.
Awash Lodge
4

Harar – Awash National Park (328km)

Nach dem Frühstück brechen wir zu der langen Fahrt zum Awash Nationalpark auf (ca. 7 Stunden). Wir erreichen die direkt an den Awash Fällen gelegene Park Lodge am späteren Nachmittag. Dort haben wir Gelegenheit, in der Savanne nach zahlreichen Vogel- und Säugetierarten Ausschau zu halten und die eindrucksvolle Schlucht des Awash und seiner tosenden Wasserfälle zu bestaunen. An den Awash Fällen tummeln sich Krokodile und andere wilde Tiere. Wir genießen den meist spektakulären Sonnenuntergang über der Awash Schlucht.
Awash Lodge
5

Fahrt nach Loggia

Heute geht unsere Fahrt durch das Rift Valley weiter und wir kommen an das Afar-Dreieck. Langsam kommen wir tiefer. Die Landschaft geht von der Savanne in eine Steppe und Halbwüste über. Ab und zu gibt es Oasen des Arash-Flusses.
Übernachtung: Einfaches Hotel oder Camping in Logyia (B, L, D)
6

Fahrt in die Danakil-Wüste - Afrera Salzsee

Wir verlassen die Hauptstraße und fahren auf einer unasphaltierten Strecke nach Norden in die Danakil-Wüste. Die Tour geht durch eine raue Mondlandschaft aus vulkanischen Spalten, Verwerfungen und jungen Lavaströmen. Nach 4 Stunden Fahrt erreichen wir die flache, salzgefüllte Danakil-Tiefebene und am Nachmittag den Afrera Salzsee. Wir besuchen die Salinen, in denen das “weiße Gold” gewonnen wird.
Übernachtung: Einfaches Hotel oder Camping in (B, L, D)
7

Fahrt zum Dorf Dodom (Fuß des Erta Ale Vulkans)

Falls Sie Interesse haben, könnten Sie am frühen Morgen die Salzarbeiter bei ihrer Salzgewinnung beobachten. Nach dem Frühstück nehmen wir zwei Afrar-Polizisten und einen Afrar-Führer mit und fahren durch die flache Salzwüste. Wir erreichen das Afrar-Dorf Dodom und bauen unser Zeltlager am Fuß des Erta Ale Vulkans auf. Wir werden nicht, wie viele anderen Expeditionen, in der gleichen Nacht zum Vulkan aufsteigen, sondern genießen eine magische Nacht mit einem großartigen Sternenhimmel und in der Ferne das rote Glühen des Erta Ale Vulkans.
Übernachtung: Zeltlager unter freiem Sternenhimmel (B, L, D)
8

Tagesaufstieg zum Vulkan Erta Ale mit Kamelen

Die Nacht werden wir zusammen mit unseren Afar-Führern und ihren Kamelen verbringen und bei Sonnenaufgang am Hang des Erta Ale aufsteigen (ca. 10 km und 500 m Aufstieg in 3 h). Die Kamele werden unsere Ausrüstung tragen und so ist es nicht so anstrengend. Auf dem Weg sehen wir interessante Lavaformationen (Aa-Lava, Pahoehoe Lava, Lavaröhren, Hornitos, Sandablagerungen und karge Vegetation). Bald erreichen wir den Rand der Kaldera und schnell erreichen wir den Boden der Kaldera mit ihrem Lavasee in der Mitte. Die nächsten Tage beobachten wir vorsichtig den kochenden Lavasse des Erta Ale Vulkans.
Übernachtung: Improvisiertes Zeltlager am Erta Ale (B, L, D)
9-10

Zwei Tage Zeit, um den aktiven Vulkan Erta Ale seinen Lavasee und die Kaldera zu beobachten

Seit seiner Entdeckung im Jahre 1906 war der Erta Ale ein Lavasee. Es nicht nur einer der ganz wenigen Lavaseen auf der Welt, sondern auch mit Abstand am längsten bestehende Lavasee. Doch die Abgelegenheit des Afar Gebiets und der schwierige Zugang zu dem Vulkan macht, dass dieses Wunder der Natur bis zu den 1960er Jahren weitgehend unbekannt war. Seitdem gab es eine schrittweise Zunahme an abenteuerliche Touristen die den Lavasee besuchen. Unsere kleine Gruppe wird daher nicht der einzige sein auf dem Vulkangipfel, aber unser längerer Aufenthalt maximiert die Möglichkeiten die vulkanische Aktivität bei Tag und Nacht zu erforschen, beobachten und fotografieren.
Übernachtung: Wie zuvor, improvisiertes Zeltlager am Erta Ale (B, L, D)
11

Abstieg vom Vulkan Erta Ale - Zeltlager in der Wüste

Nach einem letzten Sonnenaufgang über dem spektakulären Lavasee brechen wir unser Zeltlager ab und steigen mit den Kamelen zum Ausgangspunkt der Tour hinab, wo auch die Jeeps auf uns warten. Nach dem Mittagessen fahren wir ca. 1-2 Stunden in die Wüste, wo wir bei einem saisonalen Afar-Dorf uns an einfachen Brunnen waschen können. Wer Interesse hat, kann sich das Dorf und seine Einwohner zeigen lassen. Man bekommt einen guten Einblick in die nomadische Kultur der Afar.
Übernachtung: Zeltlager (B, L, D)
12

Fahrt zum Assale-See – Salzkarawanen

Die teilweise schwierige Geländefahrt mit den 4×4-Jeeps führt nach Norden durch die Wüste und hat den trockenen Salzsee bei Ahmed Ela zum Ziel. Am Nachmittag sehen wir die endlosen Salz-Karavanen mit ihren Kamelen, die dort ihre Tiere mit Salz beladen.
Übernachtung: Zeltlager (B, L, D)
13

Säure-Vulkan Dallol

Ein ganzer Tag steht uns am Dallol-Vulkan zur Verfügung, der unter Kilometern von Salz begraben ist. Er zeigt seine Gegenwart durch das Aufwölben des Salzdomes und hunderte, heiße Gasaustritte (Fumarolen) mit Säureseen in allen Farben. Wir haben die Möglichkeit eine alte, verlassene Bergbausiedlung aus dem Jahr 1930 zu besuchen, wo Natron gewonnen wurde. Es war der heißeste, besiedelte Ort der Erde.
Übernachtung: Zeltlager (B, L, D)
14

Salz Karawanen - Salzgewinnung und Verladung - Fahrt zu den Hochebenen und nach Makele

Am Morgen beobachten wir, wie tausende Kamele zu der Salzgewinnung kommen und, wie das Salz in Platten geschnitten und auf die Tragtiere verladen wird. So passiert das wohl schon seit Urzeiten. Bald ist es Zeit, die Wüste zu verlassen und unsere Route geht durch Flusstäler hoch auf die Hochebene. Wir machen eine Essenspause an einem kleinen Wasserfall, an dem wir uns erfrischen können. Eine gute Abwechslung nach der Wüste und dem Salz! Am Nachmittag erreichen wir die Hochebenen und verbringen die Nacht in Mekele.
Planet Hotel oder vergleichbare Unterkunft
15

Rückflug nach Addis Abeba

Rückflug am Morgen von Mekele nach Addis Abeba. Zimmer für den Tag und Transfer zum Flughafen Addis Abeba
Abend:
Am Abend sind Sie in ein traditionelles Restaurant mit Musik und Tanz aus allen Regionen Äthiopiens eingeladen. Noch einmal können Sie lokale Köstlichkeiten genießen. Anschließend bringen wir Sie zum Flughafen für Ihre Abreise oder, falls sie noch in Äthiopien bleiben, zu Ihrem Hotel.
Abreise

Weitere Reisen nach Äthiopien finden Sie hier

Preis der 15 Tage Expeditions Fotoreise Äthiopien ( maximal 6 Teilnehmer )

Kosten der Expeditions Fotoreise inkl. aller angegebener Leistungen

Bei 6 Teilnehmern 4.390,- € pro Person

Wenn sich weniger Teilnehmer anmelden erhöht sich der Reisepreis . Minimum Teilnehmer 3 Personen

Termin : 2018

Die Reise kann auch als geführte Privatreise ab 2 Personen durchgeführt

Information:
Bei dieser Fotoreise Äthiopien handelt es sich nicht um eine Standard Fotoreise sondern eine Foto-Exkursion mit Expeditionscharakter. In Äthiopiens herrschen auch im Dezember Temperaturen zwischen 35-50 Grad Celsius, Regen gibt es ganzjährig – mit extrem seltenen Ausnahmen – so gut wie keinen. Die Afar-Region liegt in weiten Teilen unter dem Meeresspiegel, so dass sich durch die Kessellage die Hitze leicht stauen kann.

Wir übernehmen keine Haftung für Flugverzögerungen, schlechtes Wetter, organisatorische Schwierigkeiten, ungünstige Verhältnisse. Dadurch kann es evtl. zu Programmverschiebungen und/oder Änderungen kommen. Kameradschafts- und Gemeinschaftsgeist sind wichtige Voraussetzungen für das Gelingen dieser Exkursion und werden von jedem Mitglied der Gruppe erwartet. Sollte es witterungsbedingt, aus organisatorischen oder sonstigen Gründen notwendige Abweichungen von der Ausschreibung geben, bitten wir um Ihr Verständnis.