Reiseroute der 17 Tage Gruppenreise die Regenbogenroute

1+2

Mpumalanga


Nach der Tour-Vorbesprechung verlassen wir Johannesburg um ca. 6.30 Uhr in Richtung Osten nach Mpumalaga, wo Gebirge, Panorama-Pässe, grüne Täler, Flüsse, Wasserfälle und Wälder charakteristisch für die Landschaft sind. Nur wenige Regionen weltweit übertreffen die außergewöhnliche Schönheit des Lowveld und der Schichtstufe. Wir besuchen den Aussichtspunkt am God’s Window, bevor wir zu unserer Lodge im Greater Kruger National Park fahren. Am nächsten Morgen stehen wir früh zu unserer Ganztagespirsch im Krüger National Park auf. Wir kehren am späten Nachmittag zurück zur Lodge, um bei guten Wetter den spektakulären Sonnenuntergang über den Drakensbergen zu geniessen oder uns im Swimming Pool abzukühlen bevor die Lodge uns ein herzhaftes Abendessen auftischt.
  • Unterkunft: ilkleymanorhouses o.Ä
  • Verpflegung: Halbpension
  • Aktivität: Besichtigungen
  • Distanz/Zeit: ca. 460km/ 5:00 Std.
3

Kruger NP


Bevor wir uns auf den Weg zurück zum Krüger National Park machen, strecken wir unsere Beine bei einem kurzen Spaziergang und erkunden dabei den Busch zu Fuß. Der Krüger National Park ist das größte Naturreservat Südafrikas und darf sich rühmen, die weltweit größte Artenvielfalt zu besitzen, sowie 16 verschiedene Ökosysteme. Aufregende Pirschfahrten ermöglichen uns gute Tierbeobachtungen und so können wir mit etwas Glück die „Big 5“ (Löwe, Leopard, Elefant, Nashorn und Büffel) sowie viele andere Tiere beobachten. Das ist die echte Wildnis Afrikas!
  • Unterkunft: Im Park im Zelt o.Ä
  • Verpflegung: Vollpension
  • Aktivität: 2 Pirschfahrten pro Tag
  • Distanz/Zeit: ca. 130km / 3:00 Std.
4

Swaziland

Die nächste Attraktion unserer Gruppenreise “Südafrikas Regenbogenroute ”  , die wir besuchen, ist das Malalotja Nature Reserve im Gebirge von Swasiland. Das Schutzgebiet ist bekannt für seine große Bandbreite unterschiedlicher Lebensräume, von flachem Grasland über dichtes Buschland zu Bushveld und Feuchtwäldern. Wir erkunden das Naturreservat zu Fuß und genießen die fantastischen Bergpanoramen. Wir entspannen und stärken uns beim Abendessen, bevor wir die Nacht in einer gemütlichen Berghütte verbringen.
  • Unterkunft: Hawane Lodge o.Ä
  • Verpflegung: Vollpension (mit Hilfe der Reisegruppe)
  • Distanz/Zeit: ca. 250km / 5:00 Std.
5+6

Zulu Land

Wir besuchen einen Handwerksmarkt nahe Mbabane, wo man eine faszinierende Vielfalt an handgemachten Kunstwerken finden kann. Zurück in Südafrika machen wir uns auf den Weg zu unserer privaten Lodge im Ukuwela Wildschutzreservat, wo uns der einheimische Führer auf einen Spaziergang durch das Buschfeld und die Flussebene des Msinene Flusses nimmt, um Vögel und Wild zu finden. Nyala Antilopen, Nilpferde, sowie der geheimnisvolle Leopard sind alle in diesem Reservat zuhause. Am nächsten Tag machen wir eine Pirschfahrt im Hluhluwe Wildreservat, einem Schutzgebiet für die gefährdeten Nasshörner, gefolgt von einem Besuch eines einheimischen Zulu Dorfes.
  • Unterkunft: Zululand Lodge o.Ä
  • Verpflegung: Vollpension
  • Aktivität: Pirschfahrten und Wanderungen
  • Distanz/Zeit: ca. 300kms / 6:00 Std.
7+8

Drakensberge

Die Drakensberge oder “Ukhahlamba”, Mauer aus Speerspitzen, wie die 200 km lange Bergkette auch genannt wird, ist ein UNESCO Weltkulturerbe. Von Zululand fahren wir Richtung Süden an den Rand der Drakensberge. Hier übernachten wir zweimal in einem malerischen Landhaus oder Blockhütten und verbringen den nächsten Tag damit, entlang kleiner Gebirgsbachläufe zu wandern und die traumhaften Aussichten zu geniessen.
  • Unterkunft: Lotheni Hütten o.Ä
  • Verpflegung : Vollpension
  • Aktivität: Wanderungen
  • Distanz/Zeit: ca. 500kms / 7:00 Stunden
9-10

Wild Coast


Auf der Regenbogenroute zu der Wild Coast besuchen wir die Ortschaft Qunu, wo Nelson Mandela begraben liegt und zollen ihm unseren Respekt. Die Wild Coast ist noch ein weitgehend unberührtes Naturparadies in Südafrika. Es gibt dramatisch schöne und wild anmutende Küstenabschnitte, offene Flächen und ursprüngliche Waldgebiete zu bestaunen. Wir übernachten in Kei Mouth und der Folgetag steht zur freien Verfügung. Das ist die beste Gelegenheit, die Gegend zu erkunden, in das Dorfleben einzutauchen oder an den Strand zu gehen.
  • Unterkunft: Benmore Lodge o.Ä
  • Verpflegung : Vollpension
  • Aktivität: Besichtigung und Wanderungen
  • Distanz/Zeit: ca. 600kms / 7:30 Stunden
11

Addo Elepfant Park

Der Addo Elephant National-Park wurde 1931 gegründet, damals zu dem Zweck, die letzten elf Wildelefanten vor der Ausrottung zu bewahren. Heute tummeln sich mehr als 600 der gemütlichen Dickhäuter in dem Reservat. Daneben bietet der Park hervorragende Möglichkeiten weitere seltene Tierarten wie das Spitzmaulnashorn, Kap Büffel, Löwen und Leoparden sowie viele weitere größere und kleinere Säugetierarten zu beobachten. Nicht zu vergessen sind die mehr als 400 Vogelspezies, die im Park und seiner Umgebung nisten.
  • Unterkunft: Addo NP Chalets o.Ä
  • Verpflegung : Halbpension
  • Distanz/Zeit: ca. 500km / 7:00 Stunden
12+13

Knysna

Zwei Nächte verbringen wir in Knysna, einer malerischen Stadt, die sich an eine wunderschöne stille Lagune schmiegt. Wir unternehmen einen Tagesausflug zur Mündung des Storms Flusses, wo wir entlang einer Schlucht und der wilden Felsenküste wandern. Der Tsitsikamma National Park erstreckt sich über mehr als 80 Kilometer entlang der Küste und beeindruckt Besucher mit dem traumhaften Landschaften, unberührten Bergen mit zerklüfteten Tälern, Küstenwäldern mit tiefen Schluchten, in denen Flüsse sich in Richtung Meer mehr bewegen. Probieren Sie Meeresfrüchte wie z.B. Austern aus den lokalen Gewässern in einem der lokalen Restaurants (eigene Kosten).
  • Unterkunft: Lagoona Inn o.Ä
  • Verpflegung: Frühstück / Mittagessen Tag 12
  • Aktivitäten: Besichtigungen und Wanderungen
  • Distanz/Zeit: ca. 300 km / 4:30 Stunden
14

Hermanus


Hermanus ist einer, der weltweit besten Orte zur Walbeobachtung von Land aus. Südliche Glattwale lassen sich hier von Juni bis November, aus den südlichen Meeren kommend,
nieder, um sich in der Lagune zu paaren oder im seichten Gewässer zu kalben. In der Walsaison machen wir am Nachmittag einen Spaziergang entlang der malerischen Küste und in den Sommermonaten besuchen wir das Fernkloof Nature Reserve, um den blühenden Feinbusch zu erkunden bevor wir im Anschluss in einem Restaurant vor Ort den Tag beim Abendessen
ausklingen lassen (eigene Kosten).
  • Unterkunft: Chesham House o.Ä
  • Verpflegung: Halbpension
  • Distanz/Zeit: ca. 420km / 6:00 Stunden
15-16

Kapstadt

Kapstadt mit seinem majestätischen Tafelberg als Mittelpunkt zählt nicht umsonst zu den schönsten Städten der Welt. Auf unserem Weg nach Kapstadt fahren wir durch Stellenbosch, Südafrikas weltberühmte Weinanbauregion, wo wir an einer Weinverkostung (eigene Kosten) und einer Kellereibesichtigung (inkludiert) teilnehmen. Wir erkunden die „Mutterstadt“ und ihre zahlreichen Attraktionen – wir besuchen Cape Point, das Kap der Guten Hoffnung, den Hafen in Hout Bay, Genießen die schönen Strände und die unbegrenzten Unterhaltungsmöglichkeiten der V&A Waterfront. Ein optionaler Besuch der ehemaligen Gefängnisinsel von Robben Island, wo Nelson Mandela jahrzehntelang interniert war, ist auf eigene Kosten möglich. Wir probieren die lokalen Köstlichkeiten in einem der vielen Restaurants (eigene Kosten).
  • Unterkunft: Sweetest Guesthouse o.Ä
  • Verpflegung: Halbpension
  • Distanz/Zeit: ca. 150km / 2:00 Stunden
17

Abfahrt


Die Regenbogenroute Gruppenreise endet ca. 8:00 Uhr morgens am Gästehaus. Ein Flughafentransfer kann auf Anfrage angeboten werden.
  • Unterkunft: Abfahrt
  • Verpflegung: Frühstück
  • Distanz/Zeit: auf Wunsch gibt es die Möglichkeit auf einen Flughafen Transfer

Nützliche Hinweise zu den besten Reisezeiten :

Preis unserer Kleingruppenreise von Kapstadt zu den Victoria Fällen

Preis pro Person : 2.240 ,- € / Einzelzimmerzuschlag 630,- €

 Reisetermine 2019

Abfahrt Mpumalanga 8:00 Uhr

Ende Kapstadt 8:00 Uhr

Deutsch
22.12.2018 07.01.2019
29.12.2018 14.01.2019
05.01.2019 21.01.2019
12.01.2019 28.01.2019 X
19.01.2019 04.02.2019
02.02.2019 18.02.2019
16.02.2019 04.03.2019
23.02.2019 11.03.2019
02.03.2019 18.03.2019  –
09.03.2019 25.03.2019
16.03.2019 01.04.2019 – 
30.03.2019 15.04.2019 X
13.04.2019 29.04.2019
27.04.2019 13.05.2019
04.05.2019 20.05.2019  –
11.05.2019 27.05.2019 – 
18.05.2019 03.06.2019
– 
 25.05.2019
 10.06.2019
15.06.2019 01.07.2019
 22.06.2019  08.07.2019  X
29.06.2019 15.07.2019 – 
 06.07.2019  22.07.2019 X
13.07.2019 29.07.2019 – 
 20.07.2019
 05.08.2019   X
27.07.2019  12.08.2019 – 
 03.08.2019 19.08.2019 
 10.08.2019 26.08.2019 – 
17.08.2019 02.09.2019
24.08.2019 09.09.2019 X
31.08.2019 16.09.2019  –
14.09.2019  30.09.2019  –
21.09.2019 07.10.2019  –
28.09.2019 14.10.2019  X
05.10.2019 21.10.2019  –
12.10.2019
28.10.2019
X
19.10.2019  04.11.2019
02.11.2019 18.11.2019
09.11.2019 25.11.2019  –
16.11.2019 02.12.2019  –
23.11.2019 09.12.2019  –
30.11.2019 16.12.2019 X
07.12.2019 23.12.2019  –
21.12.2019 06.01.2020
28.12.2019 13.01.2020  –

Fett gedruckte Termine sind garantierte Abfahrten, alle anderen Termine sind ab 4 Kunden garantiert.

Deutsch: Diese Tour wird von einem englischsprachigen Expeditionsleiter mit Übersetzter begleitet oder von einem örtl. deutschsprechendem Expeditionsleiter.

Abkürzung: Es ist möglich, diese Tour an Tag 13 in Windhuk zu beenden, sodass die Reise zu unserer 13-tägigen „Kapstadt nach Windhuk“ Tour wird mehr Informationen zu dieser Tour finden sie hier.

Verlängerung: Es ist möglich, diese Tour mit der  “South Africa Rainbow Route” zu kombinieren. Verbinden sie beide Touren zu einer umfassenden Safari-Reise durch das südliche Afrika. Informationen zu dieser Route finden sie hier.

Bitte beachten: Die obengenannten Distanzen und Reisezeiten sind nur geschätzt und abhängig von den lokalen Straßenverhältnissen. Die Angaben zu den Unterkünften sind Richtwerte und richten sich nach Verfügbarkeit. Alternative Unterkünfte sind von vergleichbarem Standard und Änderungen finden ohne Vorankündigung statt.

Spezieller Fokus: Sehen Sie einzigartig gekleidete Herero-Frauen, deren Kostümierungen eine Reminiszenz an die frühe deutsche Kolonialepoche in „Südwest“ verkörpern. Kleine Modepuppen in Herero-Tracht sind ein beliebtes Souvenir für die Daheimgebliebenen

Nachhaltiger Tourismus: Während unseres Aufenthalts in Damaraland bringt uns ein einheimischer Fremdenführer zu einer Felsenkunst-Stätte der San-Buschmänner. Unsere Eintrittsgelder gewährleisten, dass die Region für kommende Generationen geschützt bleibt und dass die Dörfer vor Ort direkt von den Erlösen aus dem Fremdenverkehr profitieren.

Wir übernehmen keine Haftung für Flugverzögerungen, schlechtes Wetter, organisatorische Schwierigkeiten, ungünstige Verhältnisse. Dadurch kann es evtl. zu Programmverschiebungen und/oder anderen Änderungen kommen.

Allgemeine Informationen zu dieser Reise

  • Dies ist eine echte Entdeckungsreise durch Südafrika – wirklich alles sehen und erleben, ohne dabei auf ein bequemes Bett verzichten zu müssen.
  • Eine Mitmach-Safari mit festen Unterkünften zu einem vernünftigen Preis – Übernachtungen in Chalets, Blockhütten.
  • Alles inklusive: Kulturelle Begegnungen, Abenteuer und Wildnis.

Warum mit African Dreamtravel verreisen?

Wir verstehen, dass Sie gewisse Vorstellungen haben, wenn es darum geht, Ihre afrikanische Safari auszusuchen. Wir wissen auch, dass Sie die beste Entscheidung für eine Safari treffen wollen. Sie fragen sich sicher: „Was bekomme ich zusehen, was werde ich erleben?“

Bei der Wahl Ihres Veranstalters ist es daher von großer Bedeutung, was auf einer Safari-Tour geboten wird, und welche inklusiven Leistungen selbstverständlich sind.

Hier sind einige African Dreamtravel Qualitäten und Fakten:

  • Kleine Gruppen – Kleine Reisegruppen von maximal 12 Teilnehmern machen es möglich, Afrika zu erleben und Erfahrungen mit diesem wundervollen Kontinent und dessen Menschen zu machen. Dies ist der Schlüssel zu unserem Erfolg. Unsere Reisen sprechen alle Altersgruppen an. Das Durchschnittsalter ist 37 – die meisten sind zwischen 25 und 60. Die Vielfalt der Teilnehmer trägt jeweils zu einem besonderen Erlebnis der Safari bei.
  • 2 Expeditionsleiter – Gruppenfremdenführer sind der Schlüssel zu jeder Safari. Bei einer African Dreamtravel Safari werden Sie mit 2 qualifizierten und registrierten Field Guides (FGASA) (Naturführern) unterwegs sein, die die Crew bilden. Das bedeutet maximales Wissen, informatives und interessantes Reisen. Unsere Expeditionsleiter haben die Leidenschaft für Afrika, seine Menschen und die Wildtiere, und sie lieben es, ihr Wissen mit unseren Gästen zu teilen.
  • Garantierte Abfahrten – Abfahrten in „fett“ sind garantierte Abfahrten.  Alle anderen Abfahrten sind garantiert ab 4 Personen.
  • Pauschalpreis – Wenn wir die Routen planen, stellen wir sicher, dass jede Route die besten Highlights mit einbezieht.  Bei einer Tour z. B. nach Botswana sollte man in jedem Fall die Nationalparks in einem offenen Allradfahrzeug besucht haben, das ist die Essenz der botswanischen Wildnis. Wenn man nach Sambia reist, sollte man unbedingt den South Luangwa Nationalpark besuchen und einen Spaziergang durch die Wildnis mit einem lokalen Scout unternehmen. Bei Buchung einer African Dreamtravel Safari sind alle Eintrittsgebühren, eine Vielfalt von Aktivitäten sowie die Verpflegung inklusive. Wir haben alle Highlights in unseren Touren eingearbeitet, so dass man die Highlights sehen und erfahren kann, ohne vor Ort bezahlen zu müssen. Es gibt demnach keine versteckten Kosten. Dies sollte also ein wichtiger Aspekt für Ihre Entscheidung sein, bei African Dreamtravel zu buchen.
  • Sicherheit – Unsere Fahrzeuge sind alle speziell angefertigt. Wir gewährleisten ein bequemes und sicheres Reisen. Jedes Fahrzeug wurde von einem amtlich zugelassenen Passagierfahrzeugbauer nach den neuesten Sicherheitsanforderungen konzipiert, es besitzt ein Sicherheitsgehäuse und jeder Sitzplatz ist mit einem Gurt ausgestattet. Das gibt Ihnen Sicherheit, wenn Sie mit African Dreamtravel auf den oft anspruchsvollen Straßen unterwegs sind.
  • Verantwortliches Reisen – Wir Kontakte mit den Menschen an der Basis, so dass wir wirklich einen Unterschied in den Leben der Menschen, deren Land wir besuchen, machen können.
  • Erfahrung – Seit Jahren befasst sich African Dreamtravel mit der Planung von Reisen durch das südliche Afrika. Daher wurden die Routen über viele Jahre hinweg perfektioniert. Der reibungslose Ablauf einer Tour wird hierdurch garantiert. Wir besuchen viele Höhepunkte des südlichen Afrikas, versichern aber, dass wir nicht dem viel befahrenen Touristengleis folgen. Unsere Guides haben reichlich Erfahrung in Afrika und überall in der Welt.

Vorortzahlung (Local Payment)

Eine lokale Zahlung wird für diese Safari nicht benötigt.

Essen

  • Die Mehrheit der Mahlzeiten auf dieser Safari wird von den Lodges bereitgestellt.

Schwierigkeitsgrad

• Jeder, der in der Regel aktiv ist und bei guter Gesundheit sollte diese Reise genießen können.

• Gesamtstrecke mit ein paar langen Fahrtagen. Die Straßenverhältnisse durch die Wildnis sind manchmal sehr schlecht, und die Fahrt kann manchmal langsam und staubig sein.

Was Sie wissen sollten

  • Alle Eintrittsgelder und Gebühren für Parks, Pirschfahrten sind im Reisepreis enthalten.
  • Sie benötigen einen gültigen Reisepass und Visa für die Einreise nach Südafrika. Schauen Sie bitte in unsere Reisebedingungen, um detaillierte Auskünfte zu den aktuellen Einreisebestimmungen zu erfahren.
  • Bitte behalten Sie beim Packen ein Gewichtslimit von zwölf Kilo, mitgebracht in einer leichten Tasche (kein Hartschalenkoffer), im Hinterkopf. Denken Sie auch an eine kleine leichte Tasche für unsere Tagesexkursionen.
  • Geld – Wir empfehlen grundsätzlich die Mitnahme von Euro, US-Dollar oder Südafrikanischen Rand. Beachten Sie jedoch, dass in Südafrika ausländische Währungen in Rand  umgetauscht werden müssen. Bitte schauen Sie auch in die African Dreamtravel Richtlinien nach den voraussichtlichen Preisen für Getränke und Speisen etc.

Häufig gestellte Fragen zu dieser Tour

  1. Kann ich Speicherkarten für meine Kamera kaufen? Speicherkarten und anderes Fotozubehör sind ab und zu verfügbar auf der Tour. Eine Kamera mit einer Zoomlinse von Weitwinkel bis zum Teleobjektiv, 35-200mm, ist für Landschafts- und Tieraufnahmen zu empfehlen. Jedes Fahrzeug ist mit einem 12/24 V Zigarettenanzünder ausgestattet – jedoch kann man sich nicht darauf verlassen, seine Batterien dort aufladen zu können, und daher empfehlen wir Ihnen eine zweite Batterie mitzubringen. Vergessen Sie nicht, dass Sie auch (fast) immer Ihre Kamera aufladen können, wenn Unterkünfte benutzt werden (SA 220 V).
  2. Sicherheit? Südafrika ist relativ sicher und Ihr Reiseleiter wird sich bemühen, Ihnen die schönsten Seiten des Landes zu zeigen und ganz nebenbei, gewissenhaft auf ihre Sicherheit zu achten. In der Wildnis wird Ihr Reiseleiter Sie über die Verhaltensrichtlinien aufklären – bitte halten Sie sich daran, passen auf Ihre persönlichen Gegenstände auf und dann steht einer großartigen und unvergesslichen Safari nichts im Wege.
  3. Benötige ich Malaria-Prophylaxe? Ja, die Tour führt durch Malaria-Gebiete. Eine Prophylaxe wird dringend empfohlen.
  4. Was soll ich mitnehmen? Alle Details sind in unserer generellen Tour Information (Reiseinformationen 2016 A4 format GERMAN ) aufgelistet. Doch die grundlegenden Dinge sind: bequeme Kleidung für warme Tage und kalte Nächte, Wanderschuhe, Regenjacke, Hut und Sonnenbrille, Schwimmkleidung, ein kleines Fernglas ist auch ganz handlich und unerlässlich – ein Schuss Abenteuergeist.

Reisen im Safari Truck

Safari TruckSie reisen in einem geräumigen Safari Truck . Der Truck ist mit komfortablen Einzelsitzen (mit Sicherheitsgurten) ausgestattet, die eine große Beinfreiheit zum Vordermann gewährleisten. Die Fenster in dem Truck sind breite, vertikale Schiebefenster die eine freie Sicht ermöglichen und genug Freiheit zum Fotografieren gewährleisten. Die Trucks sind mit Innenbeleuchtung, Sprechanlage, Küche, Kühlschrank, Gasherd sowie Trinkwassertanks ausgestattet.

Tour Reviews

There are no reviews yet.

Leave a Review

Rating

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere