Swakopmund

Swakopmund ist das grösste Seebad in Namibia Swakopmund liegt am Südatlantik und ist im Winter der beliebteste Ferienort Namibias. Swakopmund ist geprägt durch die Architektur aus der deutschen Kolonialzeit und erinnert neben seinem afrikanischen Flair  an die Atmosphäre eines deutschen Nordseebades. Swakopmund ist ein idealer Ort um nach einer Namibiareise den Urlaub ausklingen zu lassen. Von Swakopmund nach Windhuk sind es 380 km die locker an einem Tag zu fahren sind.

Sehenswürdigkeiten in Swakopmund

  • das Wörmannhaus wurde 1905 vom Hamburger Kaufmann und Reederer Adolph Woermann in der Bismarck Straße als Handelshaus für Südwestafrika gebaut. Der 25 Meter hohen Damaraturm und der von Arkaden gesäumte Innenhof ist sehenswert. Im Wörmannhaus ist heute die städtische Bibliothek und ein Fremdenverkehrsbüro ansässig.
  • Die Jetty ist ein über 300 Meter langer Landungssteg, der in den kalten Südatlantik reicht. Früher diente ein hölzerner Steg an dieser Stelle lange Zeit für nahezu die gesamte Versorgung der Kolonie Deutsch-Südwestafrika. Der Holzsteg wurde später durch eine Eisen- und dann Stahlbetonkonstruktion ersetzt. Im Jahr wurde die Jetty renoviert. Beim Sonnenuntergang lassen sich eindrucksvolle Fotos schiessen
  • das Hotel Alter Bahnhof mit Spielkasino wurde 1902 in Swakopmund einen Bahnhof sowie die Eisenbahnverbindung nach Windhuk gebaut. Der Bahnhof wurde im wilhelminischen Stil erbaut und im Jahr 2002 detailgetreu renoviert und beherbergt seitdem ein Luxushotel mit angeschlossenem Spielcasino.
  • Swakopmund Aquarium. Ein kleines Aquarium mit einem großen und einigen kleinen Becken. Weiterhn werde Fischfang und Guanoabbau erklärt.