Kalahari Namibia

ǁKaras, Namibia

Kalahari Namibia in Namibia

Die Kalahari (auch Kgalagadi) ist mit 1,2 Millionen km² eine der größten Sandwüsten der Welt. Sie erstreckt sich vom nördlichen Kapp Südafrikas über Nambia und Botswana nach Angola und Sambia. Charakteristisch ist der feine, rote Sand. Heute sind weite Teile zu Naturschutzgebieten erklärt, so der Kgalagadi Transfrontier Nationalpark (vormals Gemsbock Nationalpark), der sich im Grenzgebiet zwischen Namibia und Südafrika erstreckt, das Central Kalahari Game Reserve sowie das Okavango-Flussdelta im nordwestlichen Botswanas. Zugang und Durchfahrt sind dank des Trans Kalahari Highway möglich.

Die Kalahari ist aber auch die heutige Heimat der San. Zusammen mit den Damara waren sie die ersten, die sich in dieser Region ansiedelten. Lebten sie vorher noch über alle Länder des südlichen Afrikas verteilt, wurden sie von bantustämmigen Völkern mit Hilfe der am Kap lebenden Europäer immer weiter in die Wüste hinein getrieben.

Die Kalahari zieht sich über die Ländergrenzen hinweg; sie reicht im Osten bis nach Simbabwe, zieht sich vom Oranje bis nach Angola und ihr westliches Ende liegt in Namibia. Die „Zentral-Kalahari“, also der größte Teil befindet sich auf botswanischem Staatsgebiet und zieht sich hinein bis nach Namibia. Sie liegt zwischen dem 20. und 30. südlichen Breitengrad und somit in der kontinentalen ariden Klimazone. Kennzeichnend sind lange Trockenperioden und sporadische Regenfälle, allerdings nur in den Sommermonaten von Dezember bis Februar. Dennoch sind die Niederschlagsmengen im Gegensatz zu anderen Wüsten mit 150-250 mm pro Jahr bzw. bis zu 500 mm im Norden der Wüste ziemlich hoch. Die Temperatur liegt meist über 30 ºC, allerdings kommt es vor allem in den Wintermonaten zu nächtlichen Temperaturen bis unter 0 ºC. Durch den Urpassat herrschen trockene und wolkenfreie Bedingungen. Über die Jahre entstand die Sandwüste durch Erosion weicher Gesteine. Dieser Sand wird vom Wind zu den so genannten „Sand Ridges“ aufgetürmt, also zu jenen länglichen Dünen-Wellen, die der Kalahari ihr charakteristisches Erscheinungsbild geben. Hierbei handelt sich nicht um Wanderdünen wie etwa in der Namib, sondern sie werden durch Pflanzenwuchs stabil gehalten und lassen die Wüste zu einer Trockensavanne werden.

Die Kalahari ist wohl weniger als Wüste denn als Trockensavanne zu bezeichnen. Die hier wachsenden Pflanzen helfen nicht nur den Dünen zur Befestigung, sie haben sich auch über die Jahrtausende extrem gut an die überlebensfeindlichen Bedingungen angepasst; so findet man vor allem Arten, die die langen Dürreperioden von über 10 Monaten problemlos überstehen können. Vorherrschend sind Dornensträucher, Wüsten- und Dünengräser aber auch Akazienbäume; die Wurzeln dieser Bäume reichen so weit ins Erdinnere, dass sie immer noch auf Wasser stoßen können. Vogelliebhaber dürften sich über die großen Ansammlungen von Webervögeln freuen; Weltweit finden sich hier die größten Gemeinschaftsnester – meist bis zu zwei Meter Durchmesser – in denen zusammen gelebt und gebrütet wird. Besonders interessant dürfte für jeden Besucher der Anblick des Kalahari Löwen sein, aber auch die großen Herden von Oryxen, Springböcken und Gnus.

Im Okavangodelta hingegen findet man ein ganz anderes Bild vor; hier können dank des Wasserreichtums des ganzjährig wasserführenden Okavango sowohl Tiere als auch Pflanzen gut überleben. Alle sonst auch im südlichen Afrika vorkommenden Tierarten sind hier vertreten, je nach Wasserstand und Jahreszeit mehr oder weniger.

Unsere Reisen in Namibia

Top Angebot
12 Tage Kleingruppenreise mit 7 Personen zu den Highlights in Namibia
Karte anzeigen
Namibia

12 Tage Kleingruppenreise mit 7 Personen zu den Highlights in Namibia

Tour-Code: KLGPG012   4 bis 7 Teilnehmer   Gruppenreise

  • Kleingruppe mit max. 7 Personen
  • Garantierter Fensterplatz
  • Fahrt im Safarifahrzeug mit Hubdach für gute Sicht
  • Windhoek
  • Kalahari
  • Sossusvlei
  • Swakopmund
  • Damaraland
ab € 2.490,-
Details & Anfrage
Top Angebot
12 Tage Kleingruppenreise von Windhoek bis Victoria Falls mit 7 Personen
Karte anzeigen
Botsuana · Namibia · Simbabwe

12 Tage Kleingruppenreise von Windhoek bis Victoria Falls mit 7 Personen

Tour-Code: KLGPG013   4 bis 6 Teilnehmer   Gruppenreise

  • Kleingruppe mit max. 7 Personen
  • Garantierter Fensterplatz
  • Fahrt im Safarifahrzeug mit Hubdach für gute Sicht
  • Windhoek
  • Etosha Nationalpark
  • Zentraler Caprivi
  • Östlicher Caprivi
  • Chobe Nationalpark in Botswana
ab € 3.499,-
Details & Anfrage
Namibia

19 Tage Namibia Mietwagenreise von Windhoek bis Victoria Falls

Tour-Code: SFN075   1 bis 4 Teilnehmer   Selbstfahrerreise

  • Mariental
  • Sossusvlei
  • Swakopmund
  • Palmwag
  • Etosha
  • Rundu
  • Mahango Game Reserve
  • Kwando River
ab € 2.990,-
Details & Anfrage
Namibia · Südafrika

12 Tage Reise im Shongololo Luxuszug von Pretoria nach Walvis Bay

Tour-Code: SHO110   Shongololo Zugreise

  • Pretoria
  • Kimberley
  • Upington
  • Fish River Canyon
  • Kolmanskop und Lüderitz
  • Keetmanshoop
  • Sossusvlei und Namib
  • Naukluft Park
ab € 5.430,-
Details & Anfrage
Namibia

14 Tage Namibia Selbstfahrerreise – Gondwana Highlight Tour „einfach und schön“

Tour-Code: SFN070   1 bis 4 Teilnehmer   Selbstfahrerreise

  • Kalahari
  • Sossusvlei
  • Swakopmund
  • Damaraland
  • Etosha
  • Waterberg Plateau Nationalpark
ab € 1.480,-
Details & Anfrage
© Copyright 2008-2019 African Dreamtravel, Germany, Am Drehmannshof 25, 47475 Kamp Lintfort - Website made in Germany · powered by Typisch Touristik GmbH
Datenschutz
African Dreamtravel, Besitzer: Annemarie Braun (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
African Dreamtravel, Besitzer: Annemarie Braun (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.