Informationen aus dem Maasai Mara Nationalpark

Kenia Tourismus

Gute Nachrichten aus dem Maasai Mara Nationalpark in Kenia!!

Die Elefantenpopulation im Maasai Mara Nationalpark ist in den letzten drei Jahren um 72 %!!!! gestiegen. Zählte der Kenya Wildlife Service im Jahr 2014 noch 1.448 Elefanten, so waren es bei der letzten Zählung im Mai bereits 2.493 Tiere.

Diese Zahlen sind ermutigend, zieht man in Betracht, dass der Konflikt zwischen Menschen und Wildtieren in den letzten Jahren immer heftiger wurde. Der KWS geht davon aus, dass der Anstieg der Elefanten-Population mit den härteren Strafen für Wilderei einhergeht. Außerdem wurden in den letzten Jahren mehr Ranger eingestellt und bessere Ausrüstung zur Tierbeobachtung angeschafft.

Die diesjährige Bestandsaufnahme hat auch gezeigt, dass die menschlichen Aktivitäten in und um die Schutzzonen zugenommen haben. Die Studie wurde in der Zeit vom 15.05. – 28.05.17 durchgeführt und deckte ein Gebiet von 11.681 km² ab. Genug um ein Bild von der Verteilung der Elefanten und deren Einfluss auf Menschen und Wasserressourcen abzugeben. Ziel war es auch,  menschliche Aktivitäten rund um die ausgewiesenen Schutzzonen zu anzuzeigen und damit eine Hilfe für das Management des Mara Ökosystems zu sein. Es hat sich deutlich gezeigt, dass diese Aktivitäten allmählich zunehmen und einen negativen Einfluss auf das Leben der Wildtiere haben könnten.

In Narok County z.B. riskieren die Elefanten, von Menschen angegriffen zu werden, die ihr Hab und Gut verteidigen. Jährlich werden über 100 Mensch-Tier-Konflikte gemeldet. Der derzeitige Schadensreport weist 11 Fälle auf, in denen Menschen durch Wildtiere getötet wurden, 33 Verletzungsfälle, 62 Angriffe auf Haus- und Weidetiere, 20 Morgen vernichtete Ernteflächen und einen zerstörten Grundbesitz. Alle Betroffenen erwarten Entschädigung.

Der Bericht schreibt einige Attacken von Menschen auf Tiere dem Frust der Menschen über noch nicht erfolgte Entschädigung durch die Regierung zu.

Im gesamten Mara-Serengeti-Ökosystem, das die Grenze zu Kenia-Tansania in Ostafrika überspannt ist die Elefantenpopulation  von 1986 bis 2014 von 2058 auf 7.535 Tiere angewachsen.

All dies zeigt, wir sind auf dem richtigen Weg. Platz genug ist für alle da. Wenn es jetzt noch gelingt, die Menschen, die unter dem Anstieg der Elefantenpopulation leiden, schneller und effektiver zu entschädigen, sieht die Zukunft für die Elefanten in Kenia rosig aus. Kenia Safari und Strandurlaub finden Sie auf unserer Webseite

Informationen zu Nationalparks in Kenia finden Sie auf www.kenia-Safarireisen.de

 

Comments

Leave a Reply