Foto Tipps Namibia Reisen – Gamedrives / Fototouren

Je nach Jahreszeit geht es bereits morgens vor dem Frühstück um ca. 6:30 Uhr auf die Frühpirsch. Gamedrives sind nichts für Langschläfer. Unsere getesteten Lodges bieten dem Fotografen auch zu dieser Zeit ein kleines Frühstück. Eine Fleecejacke, bzw. ein Pullover ist sollte zum Gepäck gehören da es morgens empfindlich kalt sein kann. Wir mussten bei einigen Touren morgens Eis kratzen.

Fototipps-Namibia-ReisenDie Gamedrives werden meistens in umgebauten Landrover Defender oder in anderen ähnlichen Fahrzeugen durchgeführt. Bei diesen Fahrzeugen befinden sich erhöht auf der hinteren Ladefläche 3-4 Sitzreihen mit je 3 Sitzplätzen. Man sollte früh am Fahrzeug sein um sich die vorderen Plätze zu sichern. Als Ausrüstung sollte man idealerweise eine Kamera mit langer Brennweite und eine mit Weitwinkel im Gepäck haben. Um die großen Brennweiten nutzen zu können sollte man einen Bohnensack oder ein Einbeinstativ dabei haben. Weiterhin sollte man in einer Weste Reserveaccus, Speicherkarten, Blitz, Filter usw. dabei haben.

Bei den von uns geprüften Lodges werden die Fotografen bei der Platzwahl bevorzugt damit die beste Position zum fotografieren gewährleistet ist. Falls mehrere Fotografen im Fahrzeug sitzen sollte man sich mit den anderen Fotografen einigen und die Plätze ab und zu tauschen.

Idealerweise sollte man für die besten Lichtbedingungen eine morgens und eine Abend Tour buchen.

Foto Tipps Namibia Reisen – Die Organisation des eigenen Fahrzeugs.

Fototipps-Namibia-ReisenZu den Foto Tipps am Urlaubsort gehört das man aus Platzgründen ein 4×4 Fahrzeug für seine Reise buchen sollte. So ist gewährleistet das sie genug Platz für Gepäck und Fotoausrüstung haben. Außerdem können sie so auch in Gebiete fahren die mit normalen PKWs nicht erreichbar sind. Der Nachteil ist das die 4×4 Fahrzeuge im Verhältnis sehr teuer sind. Unsere Mietwagenpartner unterbreiten Ihnen günstige Angebote. Idealerweise sollte nur 2 Personen im Fahrzeug sitzen. Bei mehr Personen wird es zu eng da Fotografen ja bekannterweise viel Equipment an Bord haben. Auch bei Fototouren im Etosha Nationalpark hat es Vorteile da dann eine Person vorne und eine Person hinten sitzen kann.

So kann jeder an den Wasserlöchern an der richtigen Seite sitzen und es ist genug Platz für das Equipment. Im Fahrzeug verwende ich ausschließlich eine Bohnensack. Scheibenstative sind eine Alternative aber falls ich mal schnell aus dem Auto muss um einen Vogel im Flug oder ein Tier auf der anderen Seite zu fotografieren bin ich schnell mit dem Bohnensack aus dem Auto gesprungen und habe den Bohnensack auf dem Kotflügel liegen um mein 600 er abzulegen.

Foto Tipps Namibia Reisen – Staubschutz

Fototipps-Namibia-ReisenSie sollten natürlich Ihre Ausrüstung gegen Staub schützen da man in Namibia oft auf staubigen Schotter oder Sandpats unterwegs ist. Während der Fahrt habe ich das was ich ständig benötige ( 1 Gehäuse mit einem Weitwinkel, 1 Gehäuse mit 600 mm drauf ) auf dem Rücksitz liegen und abgedeckt mit einem Handtuch.

Foto Tipps Namibia Reisen – Nach der Fototour

Eines der schönsten Zeiten am Tag ist für mich abends am Kamin in einer Lodge zu sitzen, einen Rotwein zu trinken und seine Ausbeute zu sichten. Dabei werden alle Bilder des Tages auf 2 Festplatten plus Imagetank gesichert. Die schlechtesten Bilder werden dann schon mal gelöscht. Die Festplatten werden dann an verschiedenen Stellen gelagert. Eine Platte liegt im Auto unter dem Sitz, eine in meiner Fototasche und der Imagetank kommt in die Weste, So habe ich immer eine Sicherheit das ich meine Bilder gut nach Hause bringe. Obwohl Namibia sehr sicher ist, passe ich trotzdem auf meine Festplatten auf. Nach der oberflächlichen Reinigung der Gehäusen und Objektiven geht s ab ins Bett um Morgens wieder frisch zu sein .

Weitere Tipps zu Bildaufbau, Belichtung, Blende usw. finden Sie in einem separaten Artikel.