• August

    20

    2020
  • 155
  • 0
Die Busanga Plains – Sambia

Die Busanga Plains – Sambia

Im äußersten Norden des Kafue Nationalparks liegen die Busanga Plains, abgelegen und unberührt.
sie werden als bestes Gebiet im Kafue National Park gehandelt – und trotzdem haben Besucher die Wildnis fast für sich allein.

alt=" busanga plains"Für viele von uns bedeutet Reisen ,das Streben nach natürlicher Heilung.Es geht darum, Orte zu entdecken, die wir noch nie gesehen haben, sich mit Kulturen auseinanderzusetzen, die sich von unserer eigenen unterscheiden, und schließlich eine Seite von uns selbst zu entdecken, die noch nicht offenbart wurde. Wir kehren mit einem tiefen Gefühl der Erneuerung in unser „wirkliches Leben“ zurück.Die Busanga Plains sind so ein Ort, denn Reisen in die Natur sind Reisen für die Seele.  Der Kafue Nationalpark ist leicht mit dem Auto von Lusaka aus erreichbar und eignet sich somit bestens für Überlandtrips,dies gilt aber nur für den zentralen und südlichen Sektor.

alt=" busanga plains"Um in die Busanga Plains zu kommen, bucht man am besten eine Fly-In-All-inclusive-Safari,die mehrere Camps und auch die Transfers beinhaltet,falls Sie sich für diese Variante entscheiden fliegen Sie von Lusaka aus zum Camp mit eigenem Airstrip und bleiben dort mehrere Tage.

Der Kafue-Nationalpark ist mit 22 500 Quadratkilometern einer der größten Nationalparks in Afrika. Er wird von drei Flüssen gespeist, dem Lufupa im Nordwesten und den Flüssen Lunga und Kafue im Nordosten.

@marcus westburg

Der Lufupa-Fluss überschwemmt ihn im Sommer, wodurch ein großes Auen-Delta-System entsteht, das Tausende von Wasservögeln anzieht. Die Flüsse Lunga und Kafue sind breit und langsam fließend und von Flusswald umgeben.

Die Busanga-Ebene erstreckt sich über eine Fläche von etwa 750 Quadratkilometern und ist eine der bedeutendsten Feuchtgebietsressourcen Sambias und auch eines der wenigen Gebiete der Welt, die von Entwicklung und menschlichen Aktivitäten weitgehend unberührt geblieben sind.Die Busanga Plains sind wie ein überdimensionaler sehr flacher See, in diesem See liegen jede Menge kleine Inseln.

alt=" busanga plains"Der Park hat die größte Säugetierartenvielfalt in Sambia aufgrund seiner interessanten Lebensraummischung, die Miombo-Wälder und saisonale offene Grasflächen namens Dambos umfasst. Der Park beherbergt 55 große Säugetierarten – darunter 20 Huftier- und sechs Katzenarten! Die Busanga Plains sind eine Mischung aus Serengeti und Okavango Delta.

Im Kasonso Busanga Camp gibt es oft weitere ungewöhnliche Sichtungen, darunter Leoparden, Stachelschweine, Wassermangusten und Schakale.

Die Lebensräume für Vogel sind unglaublich vielfältig und umfassen ausgedehnte Überschwemmungsgebiete, Laubwälder (Mopane und Miombo), offene Gewässer und Flussrandgebiete. In dem Gebiet leben Bienenfresser, Eisvögel, Reiher etc. der Nord-Kafue ist auch die Heimat unzähliger anderer Vögel.

alt=" busanga plains"Die Busanga Plains, sind ein Garant für exzellente Safaris mit einem bescheidenden Aufkommen an Touristen,  sie bieten aber erlebnisreiche Pirschfahrten in der Savanne der Plains, Game Walks und Boots Ausflüge, diese sind allerdings nur im Juni/ Juli möglich.

Auch dürfen die Lodge- und Campbetreiber mit Ihren Gästen Nacht Safaris unternehmen – in Tansania ist das beispielsweise nicht erlaubt.

Die beste Reisezeit: Sambia ist geprägt durch seine Höhenlagen und hat deshalb ein mildes Klima, das von Experten als wechselfeucht-tropisch beschrieben wird.  Die Monate  von Anfang Juli bis Ende Oktober sind insbesondere für Tierbeobachtung und den Temperaturen her am besten geeigent.

Neueste Beiträge
© Copyright 2008-2019 African Dreamtravel, Germany, Am Drehmannshof 25, 47475 Kamp Lintfort - Website made in Germany · powered by Typisch Touristik GmbH