Der Bullsprung des Hamar Volkes in Äthiopien

Bullsprung des Hamar Volkes

Bullsprung des Hamar Volkes – ein interessantes Ritual

Bei unserem Local Check in Äthiopien besuchten wir auch ein Ritual der Hamar – Der Bullsprung des Hamar Volkes

Die Hamer leben in der Nähe von Turmi im Südwesten Äthiopiens.

Rund um die Stadt befinden sich zahlreiche Dörfer mit einfachen Hütten. Die Hamar haben bestehen aus ca. 35000 Angehörigen und leben von ihren Viehherden, dem Hirseanbau und anderen Landwirtschaftsprodukten. Ihre Produkte bieten die Hamar auf einem Wochenmarkt an der immer montags stattfindet. Bekannt sind die Hamar durch das Ritual des Bullsprungs.

Diese Zeremonie dauert ca. 3 Tage und beim Höhepunkt der Zeremonie läuft ein junger Mann über die Rücken von 6 quer hintereinander aufgestellten Rindern. Der Teilnehmer läuft ca. 5-6 mal über diesen Parkur der Rinderrücken.Schafft der Mann es ohne herunterzufallen und sich zu verletzen, ist er ein Mann. Er kann sich jetzt auf die Suche nach einer geeigneten Frau machen. Was für mich etwas grenzwertig war ist das Ritual der Auspeitschung der Mädchen.


Die Frauen im Stamm umtanzen dabei in aufreizender und neckender Weise die Männer das Stamms und bitten um Schläge mit einer Gerte. Für die Frauen des Stamms ist es die höchste Ehre, ausgepeitscht zu werden. Je größer und tiefer die Wunden umso schöner die späteren Wulstnarben und desto höher der Status der Frau. Wie gesagt, dieses Ritual ist sehr befremdlich.

Hier sind ein paar Fotos vom Bullsprung des Hamar Volkes

Bei unserer Äthiopien Reise 11 Tage Naturvölker in Äthiopien besuchen Sie dieses Volk im Süden Äthiopiens

Comments

Leave a Reply