Beste Reisezeit für Sambia – den Süden Afrikas erleben



Drei Jahreszeiten in Sambia

Sambia ist ein Land in der Mitte des südlichen Afrikas. Es ist geprägt durch seine Höhenlagen und hat deshalb ein echt mildes Klima, das von Experten als wechselfeucht-tropisch beschrieben wird. Da Sambia auf der Südhalbkugel liegt, unterscheiden sich die Jahreszeiten von denen in Europa. Es gibt eine Regenzeit im Südsommer und eine Trockenzeit im Südwinter. Die beste Reisezeit für Sambia liegt in der Trockenzeit zwischen Mai und November. Es gibt jedoch regionale Abstufungen, denn das Klima unterscheidet sich innerhalb des Landes recht deutlich.

Das Klima in Sambia wird von Experten in drei Jahreszeiten eingeteilt. Im Mai beginnt die kühle Trockenzeit. Sie dauert bis in den August. Diese Jahreszeit ist für den Europäer besonders angenehm. Die Temperaturen betragen am Tage bis zu 23 Grad. Es ist meistens sonnig und es fällt kaum Niederschlag. Wenn Sie das Land bereisen oder an einer Safari teilnehmen möchten, sind dies die idealen Bedingungen. Beachten Sie bei der Wahl Ihrer Kleidung jedoch, dass es in der Nacht sehr kühl werden kann. Oftmals fallen die Temperaturen auf Werte von sechs Grad Celsius oder weniger. Wenn Sie eine Safari planen und in der Weite des Landes übernachten möchten, ist es wichtig, dass Sie entsprechende Kleidung mitnehmen. Die Monate der kühlen Trockenzeit gelten als die beste Reisezeit für Sambia.
Im September beginnt die heiße Trockenzeit. Die dauert bis in den November. Langsam beginnt der Südsommer und die Temperaturen steigen am Tage auf bis zu 32 Grad Celsius. Auch in dieser Periode fällt sehr wenig Regen und die Nächte bleiben kühl. Die hohen Temperaturen und die oftmals schwüle Luft lassen das Reisen durch das Land mitunter beschwerlich werden. Wenn Sie Ihre Reise nach Sambia in diesen Monaten planen möchten, sollten Sie mit sehr warmen Tagestemperaturen kein Problem haben.


Kurzinformationen zur besten Reisezeit für Sambia

Die besten Reisemonate in vielen Gebieten

April bis November

Beste Reisezeit für Tierbeobachtungen

September bis November

Besonders eindrucksvoll sind die Victoria Falls 

Dezember bis April


Regenzeit in Sambia

Die Regenzeit geht in Sambia wie auch in den anderen afrikanischen Ländern mit sehr viel Niederschlag, einer hohen Luftfeuchtigkeit und hohen Temperaturen einher. Aufgrund der Lage des Landes unterscheiden sich die Monate dieser dritten Jahreszeit. Im Süden dauert sie von Dezember bis April, im Norden hingegen von Oktober bis April. Die Temperaturen können die Marke von 40 Grad Celsius erreichen. Die Luft ist oftmals sehr schwül, es gibt aufgrund der Lage im Landesinneren kaum Winde, die eine Abkühlung bringen. Dies gilt vor allem für den Norden des Landes, der dem Äquator sehr nahe liegt. Darüber hinaus müssen Sie mit unbeständigem Wetter rechnen. Es kommt zu heftigen Gewittern, die einen Aufenthalt im Freien sehr gefährlich machen. Wenn Sie in dieser Jahreszeit eine Safari buchen, kann es sein, dass diese gar nicht stattfinden kann. Die Führer sind wetterkundig und achten darauf, dass die Gäste nicht in Gefahr geraten. Abgesehen von der hohen Gewitterwahrscheinlichkeit kommt es häufig zu tropischen Stürmen. Dies gilt vor allem für bestimmte Regionen entlang des Sambesi und des Luangwa.
Die Niederschlagsmenge ist im Norden etwa doppelt so hoch wie im Süden. Während im Norden etwa 1.500 mm fallen, kommt der Süden nur auf 600 bis 850 mm im Jahresdurchschnitt.
Es gibt in der Regenzeit jedoch auch sehr sonnige Phasen. Wenn Sie die herrliche Natur Afrikas genießen möchten, erleben Sie während der Regenzeit in Sambia ein sehr üppiges Grün, denn es gibt eine vielfältige Vegetation. Letztlich ermitteln Sie die beste Reisezeit für Sambia anhand der Unternehmungen, die Sie in dem afrikanischen Land planen.
Klimatabelle Sambia

Beste Reisezeit für Sambia

Die meisten Gäste kommen nach Sambia, um auf einer Safari die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu besuchen und die Weite des Landes zu genießen. Im Südwinter zwischen Mai und September haben Sie für diese Art des Urlaubs die idealen Bedingungen. Auch im Oktober und November ist das Wetter noch ruhig und regenarm. Sie müssen jedoch mit deutlich höheren Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke rechnen.
Möchten Sie die eindrucksvollen Victoriafälle erleben oder wegen der Beobachtung von seltenen Vogelarten nach Sambia reisen, empfiehlt sich die Regenzeit von Dezember bis April. Wichtig ist jedoch, dass Sie in dieser Zeit verstärkt auf Ihre Sicherheit achten, was die heftigen Gewitter und die Stürme betrifft. An den sonnigen Tagen ist das Schauspiel der Victoriafälle sehr beeindruckend, weil diese in der Regenzeit besonders viel Wasser führen. Da es eine Vielzahl an sonnigen Tagen gibt, haben Sie auch in diesen Monaten viel Gelegenheit für Unternehmungen. Eine Safari kann während der Regenzeit jedoch nur wetterabhängig angeboten werden.Falls Sie für Ihren Namibia Urlaub eine oder mehrere Aktivitäten buchen möchten schauen Sie bei unserer Webseite www.namibia-informationen.de vorbei. Kenia Reisen finden Sie auf www.kenia-safarireisen.de


REISEINFOS SELBSTFAHRER GRUPPENREISEN

Unsere verschiedenen Sambia Reisen

fotoreise-nach-namibia-loewe
Neue Reise
Reise-Code: FOTOSA100

Fotoreise nach Sambia in den South Luangwa Nationalpark

Bei einer Sambia Fotoreise den Zauber des Augenblicks einfangen Dieses
Reise-Code: FS22LL

22 Tage Gruppenreise Malawi und Sambia

Gruppenreise Malawi und Sambia - Dauer 22 Tage Erleben Sie
Gruppenreise Malawi
Länderkombi
Reise-Code:

15 Tage Gruppenreise Malawi und Sambia „Mulanje“

15 Tage Gruppenreise Malawi und Sambia „Mulanje“ Reiseverlauf der 15